Sie können bestimmte bewährte Vorgehensweisen verwenden, um die Entwicklung und Verwendung von Workflows zu vereinfachen.

Entwickeln Sie Workflows als Bausteine

Ein Baustein kann ein einfacher Workflow sein, der wenige Eingabeparameter benötigt und eine einfache Ausgabe zurückgibt. Wenn Sie eine Vielzahl an Bausteinen haben, können Sie hochrangigere Workflows einfach erstellen und einen besseren Toolsatz zum Erstellen von komplexen Workflows bereitstellen.

Erstellen von hochrangigen Workflows basierend auf kleineren Komponenten

Wenn Sie einen komplexen Workflow mit mehreren Eingaben und internen Schritten entwickeln müssen, können Sie diesen in kleinere und einfachere zusammengesetzte Workflows und Aktionen aufteilen.

Erstellen Sie Aktionen, wo möglich

Sie können Aktionen erstellen, um zusätzliche Flexibilität beim Entwickeln von Workflows zu erhalten.

  • Zum einfachen Erstellen komplexer Objekte oder Parameter für Skripterstellungsmethoden

  • Zum Vermeiden von ständigen Wiederholungen in allgemeinen Codeabschnitten

  • Zum Ausführen von Benutzeroberflächen-Validierungen

Workflows sollten nach Möglichkeit Aktionen aufrufen

Aktionen können direkt als Knoten innerhalb des Workflowschemas aufgerufen werden. Dadurch können Workflowschemas einfach gehalten werden, da Sie keine Skript-Codeabschnitte hinzufügen müssen, um eine einzelne Aktion aufzurufen.

Füllen Sie die erwarteten Informationen aus

Geben Sie Informationen zu allen Elementen eines Workflows oder einer Aktion an.

  • Geben Sie eine Beschreibung des Workflows oder der Aktion an.

  • Geben Sie ein Beschreibung der Eingabeparameter an.

  • Geben Sie eine Beschreibung der Ausgaben an.

  • Geben Sie eine Beschreibung der Attribute für die Workflows an.

Halten Sie die Versionsinformationen auf dem neuesten Stand

Wenn Sie Versionen von Plug-Ins erstellen, fügen Sie aussagekräftige Kommentare mit Informationen zu wichtigen Updates am Plug-In, wichtigen Implementierungsdetails usw. hinzu.