Plug-Ins für Systeme verbinden die Engine für Orchestrator-Workflows mit einem externen System, sodass Sie das externe System steuern können.

Es folgen einige Beispiele für Plug-Ins für Systeme.

vCenter Server-Plug-In

Damit können Sie vCenter Server-Instanzen mithilfe von Workflows verwalten.

vCloud Director-Plug-In

Damit können Sie mit einer vCloud Director-Installation in einem Workflow interagieren.

Cisco UCSM Plug-In

Damit können Sie mit Cisco-Einheiten in einem Workflow interagieren.

Es folgen die Hauptmerkmale von Plug-Ins für Systeme.

Komplexität

Plug-Ins für Systeme weisen höhere Komplexität als herkömmliche Plug-Ins auf, da die von ihnen eingesetzten Technologien relativ komplex sind. Plug-Ins für Systeme stellen alle Elemente des externen Systems im Orchestrator dar, die mit dem externen System interagieren und ihre Funktionalität in Orchestrator bereitstellen. Wenn das externe System einen Integrationsmechanismus bietet, können Sie diesen verwenden, um die Funktionalität des Systems leichter zugänglich zu machen. Zusätzlich zum Darstellen der Elemente des externen Systems in Orchestrator müssen Plug-Ins für Systeme ggf. auch hohe Skalierbarkeit bieten, einen Cache-Mechanismus bereitstellen, Ereignisse und Benachrichtigungen handhaben können usw.

Größe

Die Größe von Plug-Ins für Systeme reicht von mittel bis groß. Plug-Ins für Systeme benötigen zusätzlich zum grundlegenden Satz an Klassen zahlreiche weitere Klassen, da sie normalerweise eine große Anzahl an Skriptobjekten bieten. Plug-Ins für Systeme benötigen ggf. ein anderes Hilfsprogramm und Hilfsklassen, die mit ihnen interagieren.

Bestandsliste

In der Regel verfügen Plug-Ins für Systeme über eine große Anzahl an Objekten. Sie müssen diese Objekte in der Bestandsliste richtig darstellen, damit Sie sie lokalisieren und in Orchestrator mühelos mit ihnen arbeiten können. Aufgrund der großen Anzahl an Objekten, die Plug-Ins für Systeme darstellen müssen, sollten Sie ein Hilfstool oder einen Prozess erstellen, um für das Plug-In möglichst viel Code automatisch zu generieren. Das vCenter Server-Plug-in bietet ein solches Tool.