Sie können das Verhalten für das Fortsetzen einer fehlgeschlagenen Workflowausführung für jeden benutzerdefinierten Workflow festlegen. Die Standardworkflows in der Bibliothek verwenden die Standardsystemeinstellungen für das Fortsetzen einer fehlgeschlagenen Workflowausführung.

Vorbereitungen

Vergewissern Sie sich, dass Sie über die Berechtigungen zum Bearbeiten von Workflows verfügen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Das Standardsystemverhalten wird durch das Ändern einer Konfigurationsdatei geändert. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von benutzerdefinierten Eigenschaften zur Fortsetzung fehlgeschlagener Workflowausführungen.

Prozedur

  1. Wählen Sie im Dropdown-Menü im Orchestrator-Client Entwurf aus.
  2. Klicken Sie auf die Ansicht Workflows.
  3. Erweitern Sie die hierarchische Workflowliste und navigieren Sie zu dem Workflow, dessen Verhalten Sie einrichten möchten.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Workflow und wählen Sie Bearbeiten.

    Der Workfloweditor wird geöffnet.

  5. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein eine Option aus dem Dropdown-Menü Fortsetzungsverhalten bei Fehlschlag.

    Option

    Beschreibung

    Systemstandard

    Verwendet das Standardverhalten.

    Aktiviert

    Wenn eine Workflowausführung fehlschlägt, wird ein Popup-Fenster mit einer Option zum Fortsetzen des Workflows angezeigt.

    Deaktiviert

    Eine fehlgeschlagene Workflowausführung kann nicht fortgesetzt werden.

  6. Klicken Sie auf Speichern und schließen.