Sie können einen Satz an vordefinierten Maven-Archetypen als Vorlagen zum Entwickeln von Orchestrator-Plug-Ins verwenden.

In der folgenden Tabelle werden die in Orchestrator verfügbaren standardmäßigen Maven-Archetypen beschrieben.

Tabelle 1. Standardmäßige Maven-Archetypen

Archetyp

Beschreibung

com.vmware.o11n:o11n-plugin-archetype-simple

com.vmware.o11n:o11n-plugin-archetype-simple

com.vmware.o11n:o11n-package-archetype

Ein ausschließlich inhaltsbezogenes Maven-Projekt, mit dem Pakete zur besseren Interaktion mit RCS, Vergleich, Nachbearbeitung usw. unverändert aufbewahrt werden können.

com.vmware.o11n:o11n-client-archetype-rest

Ein einfaches Befehlszeilenprogramm, das mit der Orchestrator-REST-API kommuniziert und einen Workflow aufruft.

com.vmware.o11n:o11n-plugin-archetype-inventory

Ein Plug-In, das die Verwendung von Bestandslisten demonstriert. Das Plug-In implementiert ein Repository, einen Adapter und eine Factory für einen einzelnen Typ. Die Bestandsliste wird in einer Datei auf einer Festplatte gespeichert.

com.vmware.o11n:o11n-archetype-inventory-annotation

Ein Plug-In, dessen Deskriptor vso.xml zusätzlich zu den Anmerkungen generiert wird.

com.vmware.o11n:o11n-archetype-spring

Ein Plug-In, das Spring-basiertes SDK verwendet, eine DI-fähige Umgebung bereitstellt und im Vergleich zu standardmäßigen Plug-In-APIs hochrangigere Dienste zur Verfügung stellt.

com.vmware.o11n:o11n-plugin-archetype-modeldriven

Ein Archetyp, der ein Plug-In-Skelett zum Erstellen von Plug-Ins mit ModelDriven generiert.