Links verbinden Schemaelemente und definieren den logischen Fluss des Workflows von einem Element zum nächsten.

Elemente können in der Regel nur einen ausgehenden Link zu einem anderen Element im Workflow festlegen und einen Ausnahmelink zu einem Element, das sein Ausnahmeverhalten definiert. Der ausgehende Link definiert den Standardpfad des Workflows. Der Ausnahmelink definiert den Ausnahmepfad des Workflows. In den meisten Fällen kann ein Schemaelement eingehende Standardpfadlinks von mehreren Elementen empfangen.

Die folgenden Elemente sind Ausnahmen von den vorangegangenen Aussagen.

  • Das Element „Workflow starten“ kann keine eingehenden Links empfangen und hat keinen Ausnahmelink.

  • Ausnahmeelemente können mehrere eingehende Ausnahmelinks empfangen und haben keine ausgehenden oder Ausnahmelinks.

  • Entscheidungselemente haben zwei ausgehende Links, die die Pfade des Workflows je nach dem Ergebnis true oder false der Entscheidung definieren. Entscheidungen haben keinen Ausnahmelink.

  • Die Elemente „Workflow beenden“ können keine ausgehenden Links oder Ausnahmelinks haben.