Das Entwickeln eines einfachen Beispielworkflows zeigt die häufigsten Schritte im Entwicklungsprozess eines Workflows.

Vorbereitungen

Bevor Sie versuchen, den einfachen Beispielworkflow zu entwickeln, lesen Sie Schlüsselkonzepte von Workflows.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der Beispielworkflow, den Sie erstellen möchten, startet eine vorhandene virtuelle Maschine im vCenter Server und sendet eine E-Mail an den Administrator, um zu bestätigen, dass die virtuelle Maschine gestartet wurde.

Der Beispielworkflow führt die folgenden Tasks aus:

  1. Fordert den Benutzer auf, eine zu startende virtuelle Maschine auszuwählen.

  2. Fordert den Benutzer auf, eine E-Mail-Adresse anzugeben, an die er Benachrichtigungen senden kann.

  3. Prüft, ob die ausgewählte virtuelle Maschine bereits eingeschaltet ist.

  4. Sendet eine Anforderung an die vCenter Server-Instanz, um die virtuelle Maschine zu starten.

  5. Wartet darauf, dass vCenter Server die virtuelle Maschine startet und gibt eine Fehlermeldung zurück, wenn sie nicht gestartet wird oder der Vorgang zu lange dauert.

  6. Wartet darauf, dass vCenter Server VMware Tools auf der virtuellen Maschine startet und gibt eine Fehlermeldung zurück, wenn es nicht gestartet wird oder der Vorgang zu lange dauert.

  7. Überprüft, ob die virtuelle Maschine ausgeführt wird.

  8. Sendet eine Benachrichtigung an die angegebene E-Mail-Adresse, dass die Maschine gestartet wurde oder ein Fehler aufgetreten ist.

Die ZIP-Datei von Orchestrator-Beispielen, die Sie von der Startseite der Orchestrator-Dokumentation herunterladen können, enthält eine vollständige Version des Workflows „VM starten und E-Mail senden“.

Der Vorgang für Entwickeln des Beispielworkflows besteht aus mehreren Aufgaben.