Sie müssen einen Workflow validieren, bevor Sie ihn ausführen können. Sie können Workflows entweder im Orchestrator-Client oder im Workfloweditor validieren. Validierungsfehler können Sie aber nur beheben, wenn Sie den Workflow im Workfloweditor zur Bearbeitung geöffnet haben.

Vorbereitungen

Überprüfen Sie, ob Sie einen vollständigen Workflow zum Validieren haben, in dem Schemaelemente verknüpft und Bindungen definiert sind.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf die Ansicht Workflows.
  2. Navigieren Sie zu einem Workflow in der hierarchischen Liste der Workflows.
  3. (Optional) : Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Workflow und wählen Sie Workflow validieren.

    Wenn der Workflow gültig ist, erscheint eine Bestätigungsmeldung. Wenn der Workflow ungültig ist, erscheint eine Liste der Fehler.

  4. (Optional) : Schließen Sie das Dialogfeld für die Workflowvalidierung.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Workflow und wählen Sie Bearbeiten aus, um den Workfloweditor zu öffnen.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Schema.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Validieren in der Symbolleiste der Registerkarte Schema.

    Wenn der Workflow gültig ist, erscheint eine Bestätigungsmeldung. Wenn der Workflow ungültig ist, erscheint eine Liste der Fehler.

  8. Bei einem ungültigen Workflow klicken Sie auf eine Fehlermeldung.

    Das Validierungstool markiert das Schemaelement mit dem Fehler durch ein rotes Symbol. Wenn möglich, zeigt das Validierungstool auch eine Aktion zur schnellen Problembehebung.

    • Wenn Sie mit der Aktion zur schnellen Problembehebung einverstanden sind, klicken Sie darauf, um diese Aktion vorzunehmen.

    • Wenn Sie mit der vorgeschlagenen Aktion zur schnellen Problembehebung nicht einverstanden sind, schließen Sie das Dialogfeld für die Workflowvalidierung und beheben Sie das Problem des Schemaelements manuell.

    Wichtig:

    Prüfen Sie immer, ob die von Orchestrator vorgeschlagene Problembehebung geeignet ist.

    Beispielsweise kann die vorgeschlagene Aktion das Löschen eines nicht benötigten Attributs sein, während das wirkliche Problem in einer fehlerhaften Bindung des Attributs liegt.

  9. Wiederholen Sie die vorhergehenden Schritte, bis Sie alle Validierungsfehler eliminiert haben.

Ergebnisse

Sie haben einen Workflow validiert und Validierungsfehler behoben.

Nächste Maßnahme

Sie können den Workflow jetzt ausführen.