Nachdem Sie einen Cluster erstellt haben, können Sie die Zustände der Clusterknoten überwachen und weitere Maßnahmen ergreifen, damit die Knoten stets synchron sind.

Über die Registerkarte Orchestrator-Knoteneinstellungen auf der Seite Orchestrator-Clusterverwaltung können Sie die Synchronisierungszustände der Konfiguration von Orchestrator-Instanzen überprüfen, die in einem Cluster verbunden sind.

Wichtig:

Control Center meldet den Zustand des lokalen Knotens im Vergleich mit den anderen Knoten im Cluster.

Konfigurations-Synchronisierungszustand

Lokaler Knoten

Remote-Knoten

Synchronisiert

Die Konfiguration des lokalen Knotens hat sich seit dem letzten Neustart nicht geändert.

Die Konfiguration des Remote-Knotens ist identisch mit der Konfiguration des lokalen Knotens.

Ausstehender Neustart

Die Konfiguration des lokalen Knotens wurde geändert oder über den Remote-Knoten repliziert. Der Orchestrator-Serverdienst wird neu gestartet, damit die ausstehende Konfiguration übernommen wird.

Die Konfiguration des Remote-Knotens wird mit dem lokalen Knoten synchronisiert, jedoch nicht übernommen. Der Orchestrator-Serverdienst wird neu gestartet, damit die ausstehende Konfiguration übernommen wird.

Eine Konfigurationssynchronisierung ist erforderlich

Nicht verfügbar

Die aktive Konfiguration des Remote-Knotens unterscheidet sich von der aktiven Konfiguration des lokalen Knotens.

Das Control Center des Knotens ist nicht verfügbar

Nicht verfügbar

Der Control Center-Dienst (vco-configurator) des Remote-Knotens wurde gestoppt oder ist nicht erreichbar. Der Synchronisierungszustand kann nicht abgerufen werden.

Nicht verfügbar. Lokaler Knoten fehlt.

Der lokale Knoten ist nicht in der Liste der Clusterknoten enthalten. Der Synchronisierungszustand des lokalen Knotens kann nicht abgerufen werden.

Nicht verfügbar