Um die Bereiche des Serverdateisystems zu ändern, auf die Workflows und die Orchestrator-API zugreifen können, bearbeiten Sie die Konfigurationsdatei js-io-rights.conf. Die Datei js-io-rights.conf wird erstellt, wenn ein Workflow versucht, auf das Dateisystem des Orchestrator-Servers zuzugreifen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Orchestrator Appliance-Linux-Konsole als root an.
  2. Navigieren Sie zu /etc/vco/app-server.
  3. Öffnen Sie die Konfigurationsdatei js-io-rights.conf in einem Texteditor.
  4. Fügen Sie der Datei js-io-rights.conf die benötigten Zeilen hinzu, um den Zugriff auf Bereiche des Dateisystems zuzulassen oder zu verweigern.

    So werden beispielsweise mit der folgenden Zeile die Ausführungsrechte im Verzeichnis /Pfad_zu_Ordner/noexec verweigert:

    -x /Pfad_zu_Ordner/noexec

    Die Ausführungsrechte für /Pfad_zu_Ordner/noexec bleiben erhalten, diejenigen für /Pfad_zu_Ordner/noexec/bar hingegen nicht. Die Lese- und Schreibrechte für beide Verzeichnisse bleiben erhalten.

Ergebnisse

Sie haben die Zugriffsrechte auf das Dateisystem für Workflows und für die Orchestrator-API geändert.