Das PowerShell-Plug-In stützt sich auf eine Reihe von Komponenten, damit es ordnungsgemäß funktioniert.

vRealize Orchestrator und Windows PowerShell stellen die Plattform für das Plug-In zur Verfügung, und das Plug-In ermöglicht wiederum die Interaktion zwischen diesen beiden Produkten. Das PowerShell-Plug-In kann aber auch mit anderen Komponenten wie beispielsweise vCenter Server und vSphere PowerCLI interagieren.

Abbildung 1. Komponentenbeziehungen
In diesem Diagramm werden die Beziehungen zwischen den verschiedenen Komponenten des PowerShell-Plug-Ins dargestellt.

Das Plug-In kann mit Windows PowerShell über die OpenSSH- und WinRM-Kommunikationsprotokolle kommunizieren. Siehe Konfigurieren von WinRM.

Optional können Sie das PowerShell-Plug-In in vSphere PowerCLI und vCenter Server integrieren. Siehe PowerCLI-Integration mit dem PowerShell-Plug-In.

Anmerkung:

Sie können alle Komponenten auf einem lokalen Host installieren. Die Anforderungen des PowerShell-Plug-Ins, die für die Nutzung, Funktionen und das Kommunikationsprotokoll gestellt werden, ändern sich nicht, wenn vRealize Orchestrator und Windows PowerShell auf derselben Maschine installiert sind.