Sie können Objekte aus der PowerShell-Plug-In-API für die Arbeit mit den von Windows PowerShell zurückgegebenen Ergebnissen verwenden.

Sie können die Methoden aus der Klasse PowerShellInvocationResult verwenden, um Informationen zum ausgeführten Skript abzurufen.

Methode

Beschreibung

getErrors()

Gibt eine Liste der von der PowerShell-Engine während des Skriptaufrufs gemeldeten Fehler zurück.

getInvocationState()

Status des Skripts. Die möglichen Werte sind Completed oder Failed.

getHostOutput()

Ausgabe des Skripts, wie es in der PowerShell-Konsole angezeigt wird.

getResults()

Von der PowerShell-Engine zurückgegebene Objekte. Das zurückgegebene Objekt ist vom Typ PowershellRemotePSObject.

PowershellRemotePSObject ist eine Remote-Darstellung von Objekten, die von der PowerShell-Engine zurückgegeben wurden. PowershellRemotePSObject enthält die XML-Serialisierung des Ergebnisses, die durch Aufruf der Methode getXml() aufgerufen werden.

Das PowerShell-Plug-In bietet auch ein Objektmodell, das das XML-Ergebnis umhüllt und einfacheren Zugriff auf bestimmte Objekteigenschaften gewährt. Die Methode getRootObject() gewährt Zugriff auf das Objektmodell. Im Allgemeinen ordnet die Methode getRootObject() die PowerShell-Typen den in Orchestrator verfügbaren Typen anhand der folgenden Regeln zu.

  • Wenn das zurückgegebene Objekt ein einfacher PowerShell-Typ ist, wird es dem entsprechenden einfachen Orchestrator-Typ zugeordnet.

  • Wenn das zurückgegebene Objekt den Typ collection hat, wird das Objekt als ArrayList dargestellt.

  • Wenn das zurückgegebene Objekt den Typ dictionary hat, wird das Objekt als Hashtable dargestellt.

  • Wenn das zurückgegebene Objekt den Typ complex hat, wird das Objekt als PSObject dargestellt.