Das Mail-Plug-In wird zusammen mit dem Orchestrator-Server installiert und zum Senden und Empfangen von E-Mail-Benachrichtigungen verwendet. Sie können das Standard-E-Mail-Konto festlegen, das von einem SMTP-Server für das Senden und Empfangen von E-Mail-Benachrichtigungen authentifiziert werden kann.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Vermeiden Sie Lastausgleichsdienste beim Konfigurieren von Mail in Orchestrator. Sie erhalten möglicherweise den Fehler SMTP_HOST_UNREACHABLE.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim Orchestrator-Client als Administrator an.
  2. Klicken Sie auf die Ansicht Workflows im Orchestrator-Client.
  3. Erweitern Sie in der hierarchischen Workflowliste Bibliothek > Mail und navigieren Sie zum Workflow „Mail konfigurieren“.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Workflow „Mail konfigurieren“ und wählen Sie Workflow starten.
  5. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein.

    Textfeld

    Beschreibung

    SMTP-Host

    Geben Sie die IP-Adresse oder den Domänennamen Ihres SMTP-Servers ein.

    SMTP-Port

    Geben Sie eine Portnummer ein, der mit Ihrer SMTP-Konfiguration übereinstimmt.

    Der SMTP-Standardport ist 25.

    Benutzername

    Geben Sie ein gültiges E-Mail-Konto ein.

    Dieses E-Mail-Konto verwendet Orchestrator zum Senden von E-Mails.

    Password

    Geben Sie das entsprechende Kennwort für den angegebenen Benutzernamen ein.

    Name und Adresse des Absenders

    Geben Sie die Informationen des Absenders ein, damit sie in allen von Orchestrator gesendeten E-Mails angegeben werden.

  6. Klicken Sie auf Übernehmen, um den Workflow auszuführen.