Nachdem Sie die Konfiguration eines externen Orchestrator-Servers exportiert und in vRealize Automation 7.4 importiert haben, müssen Sie den Orchestrator-Server konfigurieren, der in vRealize Automation integriert ist.

Voraussetzungen

Migrieren Sie die Konfiguration vom externen auf den internen vRealize Orchestrator-Server.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der vRealize Automation-Appliance über SSH als root an.
  2. Starten Sie den Control Center-Dienst und den Orchestrator-Serverdienst des integrierten vRealize Orchestrator-Servers.
    service vco-configurator start && service vco-server start
  3. Melden Sie sich beim Control Center des integrierten Orchestrator-Servers als root an.
    Hinweis: Wenn Sie von einer externen vRealize Orchestrator 7.4-Instanz migrieren, fahren Sie mit Schritt 1 fort.
  4. Stellen Sie auf der Seite Konfiguration validieren in Control Center sicher, dass Orchestrator ordnungsgemäß konfiguriert ist.
  5. Generieren Sie in der Registerkarte Paketsignaturzertifikat auf der Seite Zertifikate ein neues Paketsignaturzertifikat.
  6. Ändern Sie die Werte für Standardmandant und Admin-Gruppe auf der Seite Anbieter für Authentifizierung konfigurieren.
  7. Stellen Sie sicher, dass der Dienst vco-server in der Registerkarte Dienste in der Managementkonsole der vRealize Automation-Appliance als REGISTRIERT angezeigt wird.
  8. Wählen Sie die vco-Dienste des externen Orchestrator-Servers aus und klicken Sie auf Registrierung aufheben.

Nächste Maßnahme

  • Importieren Sie alle vertrauenswürdigen Zertifikate aus dem externen Orchestrator-Server in den Trust Store des integrierten Orchestrator-Servers. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Orchestrator-Zertifikaten.
  • Fügen Sie die vRealize Automation-Replikatknoten zum vRealize Automation-Cluster hinzu, um die Orchestrator-Konfiguration zu synchronisieren.

    Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung der Neukonfiguration der eingebetteten Zielinstanz von vRealize Orchestrator zur Unterstützung der Hochverfügbarkeit in Installieren oder Upgrade von vRealize Automation.

    Hinweis: Die vRealize Orchestrator-Instanzen werden automatisch zu Clustern zusammengefasst und stehen für die Verwendung zur Verfügung.
  • Starten Sie den vco-configurator-Dienst auf allen Knoten im Cluster neu.
  • Aktualisieren Sie den vRealize Orchestrator-Endpoint, um auf den migrierten integrierten Orchestrator-Server zu verweisen.
  • Fügen Sie den vRealize Automation-Host und den IaaS-Host zur Bestandsliste des vRealize Automation-Plug-Ins hinzu, indem Sie die Workflows „Einen vRA-Host hinzufügen“ und „Den IaaS-Host eines vRA-Hosts hinzufügen“ ausführen.