Um vRealize Orchestrator für die Quell- und Versionskontrolle von vRealize Orchestrator-Objekten zu verwalten, können Sie ein Git-Repository verwenden. Die Verwendung eines Git-Repositorys ist nur für vRealize Orchestrator-Umgebungen verfügbar, die eine vRealize Automation-Lizenz verwenden.

Durch die Verwendung von Git können Sie die Flexibilität für Ihre vRealize Orchestrator-Entwickler erhöhen, indem Sie ein zentrales Repository bereitstellen. Beispielsweise können Sie Git verwenden, um die Workflow-Entwicklung über mehrere vRealize Orchestrator-Umgebungen hinweg zu verwalten.

Durch die Verwendung der Integration von Git in Ihre vRealize Orchestrator-Umgebung haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  • Commits, die aus einem oder mehreren geänderten vRealize Orchestrator-Objekten bestehen, an ein Git-Repository weitergeben.
    Hinweis: Die Weitergabe lokaler Änderungen an das Git-Repository ist nicht durch Gruppenberechtigungen beschränkt. Aus diesem Grund kann ein Workflow-Entwickler aus einer Gruppe lokale Änderungen weitergeben, die von einem anderen Entwickler vorgenommen wurden.

    Sie können auswählen, welche lokalen Änderungen an das Repository weitergegeben werden sollen.

  • Ziehen Sie den letzten Commit aus Ihrem Git-Repository in eine vRealize Orchestrator-Umgebung.
  • Setzen Sie Ihre vRealize Orchestrator-Objektbestandsliste auf einen früheren Commit zurück.

Derzeit unterstützt vRealize Orchestrator die Integration von GitHub- und GitLab-Repositorys.

Hinweis: Der Git-Konfigurationsvorgang von vRealize Orchestrator ist von der Git-Integration getrennt, die in vRealize Automation Cloud Assembly und vRealize Automation Code Stream verwendet wird.