Wenn Sie wissen, dass ein Workflow während einer vorhersehbaren Zeitspanne auf eine Antwort von einer externen Quelle warten muss, können Sie ihn als Timer-basierten Workflow mit langer Ausführungsdauer implementieren. Ein Timer-basierter Workflow mit langer Ausführungsdauer wartet bis zu einem bestimmten Zeitpunkt und einem bestimmten Datum, bevor er seine Ausführung wieder aufnimmt.

Sie implementieren einen Workflow als Timer-basierten Workflow mit langer Ausführungsdauer, indem Sie das Element Warte-Timer verwenden.

Voraussetzungen

  • Erstellen Sie einen Workflow.
  • Öffnen Sie den Workflow für die Bearbeitung im Workflow-Editor.
  • Fügen Sie dem Workflowschema einige Elemente hinzu.

Prozedur

  1. Ziehen Sie ein Warte-Timer-Element aus dem Menü Generisch im linken Fensterbereich auf das Workflowschema und positionieren Sie es an der Stelle, an der Sie den Workflow-Lauf unterbrechen möchten.
    Wenn Sie eine skriptfähige Aufgabe implementieren, um die Uhrzeit und das Datum zu berechnen, muss das „Skriptfähige Aufgabe“-Element vor dem Warte-Timer-Element angeordnet sein.
  2. Klicken Sie auf das Warte-Timer-Element.
  3. Geben Sie eine Beschreibung des Grundes für die Implementierung des Timers in der Registerkarte Details im rechten Fensterbereich ein.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Eingaben.
    Der Parameter timer.date erscheint in der Liste der Variablen.
  5. Binden Sie den Parameter timer.date an ein geeignetes Date-Objekt.
    • Wählen Sie ein vordefiniertes Date-Objekt aus der Liste der Vorschläge, beispielsweise eines, das durch ein Element vom Typ Skriptfähige Aufgabe an anderer Stelle im Workflow definiert ist.
    • Als Alternative erstellen Sie ein Date-Objekt, das ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit festlegt, die vom Workflow abgewartet werden.
  6. (Optional) Erstellen Sie ein Date-Objekt, das ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit festlegt, die vom Workflow abgewartet werden.
    1. Klicken Sie auf das Textfeld Variable auswählen und dann auf Neue erstellen.
      Das Dialogfeld Neue Variable erscheint.
    2. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für die Variable ein.
    3. Klicken Sie auf das Textfeld Wert, um den Variablenwert festzulegen.
      Ein Kalender wird eingeblendet.
    4. Verwenden Sie den Kalender, um ein Datum und eine Uhrzeit als Zeitpunkt festzulegen, zu dem der Workflow neu gestartet werden soll.
    5. Klicken Sie auf Erstellen.
  7. Klicken Sie auf Speichern und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Ergebnisse

Sie haben einen Timer definiert, der einen Timer-basierten Workflow mit langer Ausführungszeit bis zu einem bestimmten Datum und Zeitpunkt anhält.

Nächste Maßnahme

Sie können einen Workflow mit langer Ausführungszeit erstellen, der auf ein Auslöseereignis wartet, bevor er fortgesetzt wird.