Die Opentracing- und Wavefront-Erweiterungen für vRealize Orchestrator bieten Tools zum Erfassen von Daten über Ihre vRealize Orchestrator-Umgebung. Sie können diese Daten für die Fehlerbehebung des Systems und der Workflows von vRealize Orchestrator verwenden.

Bevor Sie vRealize Orchestrator für die Verwendung der Opentracing- und Wavefront-Erweiterungen konfigurieren können, müssen Sie diese in der vRealize Orchestrator Appliance aktivieren.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass der SSH-Dienst für vRealize Orchestrator Appliance aktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren des SSH-Zugriffs auf die vRealize Orchestrator Appliance.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der vRealize Orchestrator Appliance über SSH als root an.
  2. Führen Sie den Befehl kubectl -n prelude get pod aus.
  3. Um alle verfügbaren Erweiterungen aufzulisten, führen Sie den Befehl kubectl -n prelude exec -it vco-app-your_pod_ID -c vco-server-app -- ls /var/lib/vco/app-server/extensions aus.
  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Opentracing-Erweiterung zu aktivieren.
    kubectl -n prelude exec -it vco-app-your_pod_ID -c vco-server-app — mv /var/lib/vco/app-server/extensions/opentracing-8.1.0.jar.inactive /var/lib/vco/app-server/extensions/opentracing-8.1.0.jar
  5. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Wavefront-Erweiterung zu aktivieren.
    kubectl -n prelude exec -it vco-app-your_pod_ID -c vco-server-app — mv /var/lib/vco/app-server/extensions/wavefront-8.1.0.jar.inactive /var/lib/vco/app-server/extensions/wavefront-8.1.0.jar
  6. Melden Sie sich beim Control Center an und bestätigen Sie, dass die Erweiterungen auf der Seite Erweiterungseigenschaften angezeigt werden.

Nächste Maßnahme

Konfigurieren Sie die Opentracing- und Wavefront-Integration mit vRealize Orchestrator auf der Seite Erweiterungseigenschaften. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Opentracing-Erweiterung und Konfigurieren der Wavefront-Erweiterung.