Als Workflow-Designer können Sie Aktionen debuggen, indem Sie Haltepunkte in Ihr Skript einfügen.

vRealize Orchestrator enthält ein integriertes Debugging-Tool, mit dem Sie das Skript und die Eingabeeigenschaften Ihrer Aktion debuggen können. Der Debug-Vorgang kann im Aktionseditor initiiert werden, indem Haltepunkte in die Skriptlinien Ihrer Aktion eingefügt werden.

Hinweis: Das integrierte Debugging-Tool funktioniert nur mit Aktionen, die die Standardlaufzeit von JavaScript verwenden. Ein Beispiel dafür, wie Sie Aktionsskripts mit anderen Laufzeiten debuggen, finden Sie unter Debuggen der Amazon Web Services-Aktion.

Voraussetzungen

Erstellen Sie eine Aktion. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Aktionen im vRealize Orchestrator Client.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vRealize Orchestrator Client an.
  2. Navigieren Sie zu Bibliothek > Aktionen und wählen Sie die Aktion aus, die Sie debuggen möchten.
  3. Fügen Sie im Aktionseditor den Zeilen Ihres Aktionsskript, das Sie debuggen möchten, Haltepunkte hinzu.
  4. Klicken Sie auf Debuggen.
  5. Geben Sie die Eingabeparameter Ihrer Aktion ein und klicken Sie auf Ausführen.
    Eine Aktionsausführung im Debug-Modus beginnt.
  6. Wenn die Aktion nach Erreichen eines Haltepunkts angehalten wird, wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    Option Beschreibung
    Fortfahren Setzt die Ausführung der Aktion fort, bis ein anderer Haltepunkt erreicht wird oder die Aktionsausführung abgeschlossen ist.
    Springen zu Springt zur aktuellen Aktionsfunktion. Wenn der Debugger nicht tiefer in die aktuelle Zeile der Funktion gehen kann, führt er einen Überspringen-Vorgang aus.
    Überspringen Der Debugger fährt mit der nächsten Zeile der aktuellen Funktion fort.
    Schritt zurück Der Debugger geht in die Zeile, die bei Rückgabe der aktuellen Funktion ausgeführt wird.
  7. (Optional) Fügen Sie auf der Registerkarte Debugger Ausdrücke hinzu.
  8. (Optional) Bearbeiten Sie auf der Registerkarte Debugger den Wert Ihrer Variablen.