Sie können die aktuellen Netzwerkeinstellungen überprüfen und die Adressen- und Proxy-Einstellungen für vSphere Replication ändern. Sie können diese Änderungen vornehmen, um einer Neukonfiguration des Netzwerks Rechnung zu tragen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

vSphere Replication kann mit einer IPv4- oder einer IPv6-Adresse bereitgestellt werden. Das Mischen von IP-Adressen, d. h. die Verwendung von IPv4- und IPv6-Adressen in einer einzigen Appliance, wird nicht unterstützt. vSphere Replication stützt sich für die Registrierung als Erweiterung auf die Eigenschaft VirtualCenter.FQDN von vCenter Server. Wenn eine IPv6-Adresse für vSphere Replication verwendet wird, muss die Eigenschaft VirtualCenter.FQDN auf einen vollqualifizierten Domänennamen festgelegt werden, der in eine IPv6-Adresse oder eine literale Adresse aufgelöst werden kann. Werden IPv6-Adressen verwendet, setzt vSphere Replication voraus, dass auf alle Komponenten in einer Umgebung, z. B. vCenter Server und ESXi-Hosts, unter Verwendung von IPv6-Adressen zugegriffen werden kann.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass die vSphere Replication-Appliance eingeschaltet ist.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über Administratorberechtigungen zum Konfigurieren der vSphere Replication-Appliance verfügen.

  • Führen Sie ein Update von vCenter Server auf 6.0 durch.

Prozedur

  1. Verwenden Sie einen unterstützten Browser für die Anmeldung bei der vSphere Replication-VAMI.

    Die URL des VAMI lautet https://Adresse_der_VR-Appliance:5480.

  2. Geben Sie den Root-Benutzernamen und das entsprechende Kennwort für die Appliance ein.

    Sie haben das Root-Kennwort während der OVF-Bereitstellung der vSphere Replication-Appliance konfiguriert.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk.
  4. Klicken Sie auf Status, um die aktuellen Netzwerkeinstellungen zu überprüfen.
  5. Klicken Sie auf Adresse, um die IPv4- und IPv6-Adresseinstellungen zu überprüfen oder zu ändern.

    IP-Adresstyp

    Option

    Beschreibung

    IPv4

    DHCP

    DHCP wird nicht empfohlen, wenn sich die IP-Adresse der Appliance beim Neustart eventuell ändert.

    IPv4

    Statisch

    Bei einer statischen IPv4-Adresse können Sie die IP-Einstellungen, die DNS-Einstellungen, die Netzmaske und den Hostnamen ändern.

    IPv4

    Keine

    Die Deaktivierung von IPv4-Adressen erzwingt die Verwendung von IPv6-Adressen.

    IPv6

    Auto

    Die automatische Zuweisung von IPv6-Adressen wird nicht empfohlen, wenn sich die IP-Adresse der Appliance möglicherweise beim Neustart ändert.

    IPv6

    Statisch

    Bei einer statischen IPv6-Adresse können Sie die IP-Adresse und das Adresspräfix ändern.

  6. Klicken Sie auf Einstellungen speichern.

    Wenn Sie nicht auf Einstellungen speichern klicken, werden die Änderungen verworfen.

    Anmerkung:

    Nachdem die IP-Adresse für den vSphere Replication Server auf der Ziel-Site geändert wurde, müssen Sie die Replizierungen auf der Quell-Site manuell neu konfigurieren, um auf die neue IP-Adresse zu verweisen.

  7. Klicken Sie auf Proxy, um die Proxy-Einstellungen zu überprüfen oder zu ändern.
    1. Wählen Sie Proxy-Server verwenden aus, um einen Proxy-Server zu verwenden.
    2. Geben Sie im Textfeld HTTP-Proxy-Server einen Proxy-Servernamen ein.
    3. Geben Sie im Textfeld Proxy-Port einen Proxy-Port ein.
    4. (Optional) : Geben Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort für den Proxy-Server ein.
  8. Klicken Sie auf Einstellungen speichern.

    Wenn Sie nicht auf Einstellungen speichern klicken, werden die Änderungen verworfen.

Nächste Maßnahme

Bei einer Änderung der Netzwerkadresse müssen Sie möglicherweise die Quell- und Ziel-Sites neu verbinden und das Zertifikat ändern, wenn Sie die Option zur Verifizierung der Gültigkeit von Zertifikaten aktiviert haben.