Wenn Sie häufige RPO-Verstöße feststellen, mehr über die Netzwerknutzung von vSphere Replication erfahren möchten oder den Status Ihrer eingehenden und ausgehenden Replizierungen überprüfen möchten, können Sie Replizierungsstatistiken für vCenter Server-Quell- und -Ziel-Sites anzeigen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass vSphere Replication ausgeführt wird.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Startansicht von vSphere Web Client auf vSphere Replication.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte „Home“ von vSphere Replication auf Überwachen.
  3. Klicken Sie auf Berichte.

Ergebnisse

Auf der Seite „Berichte“ werden zwei Arten von Daten angezeigt, aktuelle und historische. Die aktuellen Daten werden in den Diagrammen auf der linken Seite und die historischen Daten rechts auf der Seite „Berichte“ angezeigt.

Anmerkung:

Die Daten werden in 5-Minuten-Intervallen erfasst und die Diagramme stellen die zusammengefassten Daten für jedes Intervall dar. Daher können Sie nicht den exakten Moment erkennen, an dem ein Spitzenwert eingetreten ist.

Tabelle 1. Arten der von vSphere Replication erfassten Daten

Datentyp

Bericht

Aktuelle Daten

  • Replizierte VMs (durch VC)

  • Replizierte VMs (durch Hosts)

Historische Daten

  • Übertragene Byte für alle ausgehenden Replizierungen

  • Übertragene Byte für eine bestimmte ausgehende Replizierung

  • RPO-Verstöße

  • Anzahl der Replizierungen

  • Site-Konnektivität

  • VR-Serverkonnektivität

Nächste Maßnahme

  • Mit dem Dropdown-Menü über den Berichten zu den historischen Daten können Sie die Zeitspanne für die Berichte einschränken.

  • Sie können Berichts-Widgets maximieren, um die Darstellung der Daten zu vergrößern.

  • Wenn Sie den Bericht für übertragene Byte vergrößern, können Sie die Daten mit dem Dropdown-Menü nach virtuellen Maschinen filtern. Dadurch können Sie ermitteln, welche virtuellen Maschinen in Ihrer Umgebung den intensivsten Replizierungsdatenverkehr generieren.