Wenn Sie eine virtuelle Maschine nicht mehr aus der Cloud replizieren müssen, können Sie die Replizierung dauerhaft beenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie eine Replizierung beenden, werden Daten auf der Quell- und Ziel-Site entfernt. Deshalb müssen zum Beenden einer Replizierung sowohl die Cloud- als auch die lokale Site online und verbunden sein.

Falls die Cloud-Site offline ist, können Sie die Beendigung der Replizierungsaufgabe über die lokale Site erzwingen. Wenn Sie die Beendigung einer Replizierung erzwingen, entfernen Sie die Replizierungsaufgabe nur auf der Quell-Site. Die Daten auf der Cloud-Site bleiben davon unberührt. Wenn die Cloud-Site verfügbar wird, müssen Sie die Replizierungsartefakte auf der Cloud-Site manuell löschen oder sich an Ihren Cloud-Anbieter wenden.

Anmerkung:

Für beendete Replizierungen, die Replizierungsspeicher verwenden, werden die Speicher-VMs nicht auf der lokalen Site gelöscht.

Voraussetzungen

Überprüfen Sie, ob Sie über ausreichende Berechtigungen zum Verwalten von Replizierungen im vSphere Web Client verfügen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Für Disaster Recovery to Cloud erforderliche Rollen und Berechtigungen.

Prozedur

  1. Verwenden Sie vSphere Web Client, um eine Verbindung zu Ihrer lokalen Site herzustellen.
  2. Navigieren Sie zur Registerkarte vSphere Replication unter Überwachen und klicken Sie auf Eingehende Replizierungen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Replizierung und wählen Sie Anhalten.

    Sie können mehrere Replizierungen nur dann gleichzeitig beenden, wenn sie aus demselben virtuellen Rechenzentrum repliziert werden.

  4. (Optional) : Um die Replizierung nur auf der lokalen Site zu löschen, wählen Sie im Dialogfeld „Replizierung beenden“ die Option Beendigung der Replizierung erzwingen aus.
    Anmerkung:

    Die Replizierung bleibt auf der Cloud-Site aktiviert. Wenden Sie sich an Ihren Anbieter, um die Replizierung aus der Cloud-Site zu löschen.

  5. Klicken Sie auf Ja, um den Vorgang zu bestätigen.
  6. Wenn Ihre Benutzersitzung beim Cloud-Anbieter abgelaufen ist, geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken Sie auf OK, um die Verbindung wieder herzustellen.

Ergebnisse

Wenn beide Sites online sind, wendet Disaster Recovery to Cloud die folgenden Änderungen an.

  • Auf der Cloud-Site wird der Replizierungseintrag entfernt, und die Konfigurationen im Zusammenhang mit der Replizierung werden auf der virtuellen Quell-Maschine entfernt.

  • Auf der lokalen Site wird die Aufgabe aus der Liste mit den eingehenden Replizierungen entfernt, und die Replizierungsdaten werden aus dem Speicher gelöscht.

Wenn nur die lokale Site online ist und Sie eine erzwungene Beendigung durchführen möchten, wird die Replizierungsaufgabe aus der Liste mit den eingehenden Replizierungen gelöscht, und die Replizierungsdaten werden aus dem Speicher entfernt.