Sie können ein Upgrade der vSphere Replication-Appliance und des vSphere Replication-Servers unter Verwendung eines herunterladbaren ISO-Images durchführen.

Voraussetzungen

  • Laden Sie das VMware-vSphere_Replication-8.2.x.x-build_number.iso-Image von der Download-Seite für vSphere herunter. Kopieren Sie die ISO-Image-Datei auf einen Datenspeicher, der von der vCenter Server-Instanz aus, die Sie mit vSphere Replication verwenden, zugreifbar ist.
  • Wenn die von Ihnen ausgeführte vSphere Replication-Version ein direktes Upgrade auf vSphere Replication 8.2 nicht unterstützt, führen Sie ein Upgrade Ihrer vSphere Replication-Instanz auf eine unterstützte Version durch. Zum Aktualisieren von vSphere Replication 6.1.2 auf Version 8.2 beispielsweise müssen Sie zunächst Version 6.1.2 auf 6.5.1 und dann Version 6.5.1 auf 8.2 aktualisieren. In der Interoperabilitätsmatrix unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php finden Sie weitere Informationen zu Upgrade-Pfaden der Lösung für vSphere Replication.
  • Vergewissern Sie sich, dass zwischen der neuen vSphere Replication-Appliance und der alten vSphere Replication-Appliance DNS- und IP-Konnektivität besteht.
  • Vergewissern Sie sich, dass zwischen der neuen vSphere Replication-Appliance und dem vCenter Server DNS- und IP-Konnektivität besteht.
  • Vergewissern Sie sich, dass die neue vNIC-Konfiguration mit derjenigen auf der vorhandenen vSphere Replication-Appliance identisch ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass die vSphere Replication-Appliance auf Port 443 der ESXi-Version zugreifen kann, die die alte Appliance hostet.
  • Vergewissern Sie sich, dass die vSphere Replication-Appliance über eine OVF-Umgebung oder einen OVF-Kontext verfügt. Informationen dazu finden Sie im KB-Artikel zum Überprüfen und Wiederherstellen des OVF-Kontexts der vSphere Replication-Appliance (2106709).

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client auf der Site an, auf der vSphere Replication aktualisiert werden soll.
    Wenn Sie die HTML5-basierten vSphere Clientverwenden, um die virtuelle OVF-Appliance bereitzustellen, verläuft die Bereitstellung in vSphere vor vSphere 6.7 Update 1 zwar erfolgreich, aber vSphere Replication kann nicht gestartet werden.
  2. Wählen Sie Hosts und Cluster auf der Startseite aus.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Datencenter, einen Host oder Cluster und wählen Sie OVF-Vorlage bereitstellen aus.
    Hinweis: Sie müssen die zusätzlichen vSphere Replication-Server vor der vSphere Replication-Appliance bereitstellen.
  4. Geben Sie den Speicherort der OVF-Datei an, aus dem der vSphere Replication-Server bereitgestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
    • Wählen Sie URL und geben Sie die URL an, um die Appliance über eine Online-URL bereitzustellen.
    • Wenn Sie das vSphere Replication-ISO-Image heruntergeladen und in einem System in Ihrer Umgebung gemountet haben, wählen Sie Lokale Datei > Durchsuchen aus und navigieren Sie zum Verzeichnis \bin im ISO-Image. Wählen Sie die Dateien vSphere_Replication_OVF10.ovf, vSphere_Replication-system.vmdk und vSphere_Replication-support.vmdk aus.
  5. Akzeptieren Sie den Namen, wählen Sie einen Zielordner oder ein Datencenter für die virtuelle Appliance aus oder suchen Sie danach und klicken Sie dann auf Weiter.
    Sie können einen neuen Namen für die virtuelle Appliance eingeben. Der Name muss innerhalb jedes vCenter Server-VM-Ordners eindeutig sein.
  6. Wählen Sie einen Cluster, eine vApp oder einen Ressourcenpool aus, in dem bzw. der die bereitgestellte Vorlage ausgeführt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  7. Überprüfen Sie die Details zur virtuellen Appliance und klicken Sie auf Weiter.
  8. Akzeptieren Sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  9. Wählen Sie die Anzahl der vCPUs für die virtuelle Appliance aus und klicken Sie auf Weiter.
    Hinweis: Die Auswahl einer höheren Anzahl von vCPUs sorgt für eine bessere Leistung der vSphere Replication-Appliance, verlangsamt aber möglicherweise die auf ESXi-Hostsystemen mit maximal vier Kernen pro NUMA-Knoten ausgeführten Replizierungen. Falls Sie sich wegen der Hosts in Ihrer Umgebung nicht sicher sind, wählen Sie zwei vCPUs aus.
  10. Wählen Sie einen Zieldatenspeicher und ein Festplattenformat für die virtuelle Appliance aus und klicken Sie auf Weiter.
  11. Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Netzwerke das Netzwerk aus, legen Sie das IP-Protokoll und die IP-Zuteilung fest und klicken Sie auf Weiter.
    vSphere Replication unterstützt sowohl DHCP als auch statische IP-Adressen. Sie können nach der Installation mithilfe von VAMI (Virtual Appliance Management Interface) auch die Netzwerkeinstellungen ändern.
  12. Geben Sie auf der Seite Vorlage anpassen den Hostnamen oder die IP-Adresse mindestens eines NTP-Servers ein.
  13. Legen Sie das Kennwort für das Root-Konto der geänderten Vorlage fest und klicken Sie auf Weiter.
  14. Überprüfen Sie die Bindung an vCenter Extension vService und klicken Sie auf Weiter.
  15. Überprüfen Sie die Einstellungen und klicken Sie auf Fertig stellen.
    Die vSphere Replication-Appliance wurde bereitgestellt.
  16. Schalten Sie die virtuelle Maschine für vSphere Replication ein.
  17. Öffnen Sie die Konsole der neu bereitgestellten vSphere Replication-Appliance.
  18. Wählen Sie Upgrade.
    Option Beschreibung
    Fortfahren Fahren Sie mit der Bereitstellung einer neuen vSphere Replication-Appliance fort. Nach erfolgreicher Bereitstellung müssen Sie die vSphere Replication-Appliance über die VAMI beim vCenter Server registrieren. Anschließend können Sie die vorhandenen Replizierungen nicht mehr verwenden. Sie müssen neue Replizierungen erstellen.
    Herunterfahren Fahren Sie die Maschine herunter, wenn Sie nicht mit dem Upgrade fortfahren möchten.
    Upgrade Fahren Sie mit dem Upgrade der vSphere Replication-Appliance fort. Während des Upgrade-Vorgangs wird die vorhandene Konfiguration der vSphere Replication-Appliance auf die neue vSphere Replication Appliance migriert. Die Replizierungen funktionieren nach erfolgreichem Upgrade weiterhin.
  19. Geben Sie das Root-Kennwort der vSphere Replication-Appliance ein, die Sie aktualisieren möchten.
  20. Bestätigen Sie, dass Sie mit der Aktualisierung fortfahren möchten.
  21. Geben Sie die Anmeldedaten eines Benutzers mit Administratorrechten für vCenter Single Sign-On ein.
    Anfänglich hat nur der Benutzer administrator@vsphere.local diese Berechtigungen.
  22. Melden Sie sich in einem Web-Browser bei der Verwaltungsschnittstelle der virtuellen Appliance (VAMI) an.
    Die VAMI-URL lautet https:// Adresse_der_VR-Appliance:5480.
  23. Generieren und installieren Sie ein neues SSL-Zertifikat.
    Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des SSL-Zertifikats der vSphere Replication-Appliance.

Nächste Maßnahme

  • Wenn Ihre Infrastruktur mehrere vSphere Replication-Server verwendet, müssen Sie alle vSphere Replication-Serverinstanzen auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site auf Version 8.2 aktualisieren.
  • Löschen Sie die virtuelle Maschine des alten vSphere Replication-Servers.
Wichtig: Falls die vSphere Replication-Appliance, für die Sie ein Upgrade durchgeführt haben, die eingebettete Datenbank verwendet, müssen Sie zusätzliche Konfigurationsschritte ausführen, damit bis zu 2000 Replizierungen unterstützt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter http://kb.vmware.com/kb/2102463. vSphere Replication-Appliances, für die die Verwendung einer externen Datenbank konfiguriert ist, erfordern keine zusätzliche Konfiguration.