Wenn die Adresse von vCenter Server nicht auf einen vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder eine literale Adresse festgelegt ist, kann es vorkommen, dass der vSphere Replication-Dienst unerwartet anhält oder nach einem Neustart nicht neu gestartet wird.

Problem

Der vSphere Replication-Dienst wird nicht mehr ausgeführt oder wird nach einem Neustart nicht mehr gestartet. Die Fehlermeldung unable to resolve host: non-fully-qualified-name wird in den vSphere Replication-Protokollen ausgewiesen.

Lösung

  1. Wählen Sie im vSphere Web Client oder vSphere Client die vCenter Server-Instanz aus, und klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren.
  2. Klicken Sie unter Einstellungen auf Erweiterte Einstellungen, und stellen Sie sicher, dass für den VirtualCenter.FQDN-Schlüssel entweder ein vollqualifizierter Domänenname oder eine literale Adresse festgelegt ist.
  3. Verwenden Sie einen unterstützten Browser für die Anmeldung bei der vSphere Replication-VAMI.
    Die URL des VAMI lautet https:// Adresse_der_VR-Appliance:5480.
  4. (Optional) Überprüfen und bestätigen Sie die Sicherheitsausnahme des Browsers, um zur Anmeldeseite zu gelangen.
  5. Geben Sie den Root-Benutzernamen und das entsprechende Kennwort für die Appliance ein.
    Sie haben das Root-Kennwort während der OVF-Bereitstellung der vSphere Replication-Appliance konfiguriert.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte VR und dann auf Konfiguration.
  7. Geben Sie denselben FQDN bzw. dieselbe literale Adresse für vCenter Server ein, den bzw. die Sie für den Schlüssel VirtualCenter.FQDN festgelegt haben.
  8. Klicken Sie auf Speichern und Dienst neu starten, um die Änderungen zu übernehmen.