Die vSphere Replication-Appliance enthält einen vSphere Replication-Server. Es kann jedoch hilfreich sein, mehrere vSphere Replication-Server bereitzustellen, um Ihre Lastausgleichsanforderungen zu erfüllen.

Sie können mehrere vSphere Replication-Server bereitstellen, um den Datenverkehr ohne Übertragungsbedarf zwischen verschiedenen durch denselben vCenter Server verwalteten Sites von Quellhosts an Zieldatenspeicher zu lenken. Sie können keinen zweiten Verwaltungsserver auf demselben vCenter Server bereitstellen.

Informationen zu den Lasten, die ein vSphere Replication-Verwaltungsserver und ein vSphere Replication-Server unterstützen können, finden Sie unter https://kb.vmware.com/s/article/2102453.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie vSphere Replication-Appliances an den Quell- und Ziel-Sites bereit.
  • Stellen Sie vSphere Replication-Server in einem Netzwerk bereit, das es ihnen ermöglicht, mit den vSphere Replication-Appliances an den Quell- und Ziel-Sites zu kommunizieren.
  • Vergewissern Sie sich, dass die vSphere Replication-Server mit den ESXi-Serverinstanzen an der Quell-Site, die die replizierten virtuellen Maschinen hostet, kommunizieren können.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Client auf der Site an, auf der der zusätzliche vSphere Replication-Server bereitgestellt werden soll.
  2. Wählen Sie Hosts und Cluster auf der Startseite aus.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Datencenter, einen Host oder Cluster und wählen Sie OVF-Vorlage bereitstellen aus.
  4. Geben Sie den Speicherort der OVF-Datei an, aus dem der zusätzliche vSphere Replication-Server bereitgestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
    • Wählen Sie URL und geben Sie die URL an, um die Appliance über eine Online-URL bereitzustellen.
    • Wenn Sie das vSphere Replication-ISO-Image heruntergeladen und auf ein System in Ihrer Umgebung gemountet haben, wählen Sie Lokale Datei > Durchsuchen aus und navigieren Sie zum Verzeichnis \bin im ISO-Image. Wählen Sie die Dateien vSphere_Replication_AddOn_OVF10.ovf, vSphere_Replication_AddOn_OVF10.cert, vSphere_Replication_AddOn_OVF10.mf, vSphere_Replication-system.vmdk und vSphere_Replication-support.vmdk aus. Stellen Sie sicher, dass Sie die Datei vSphere_Replication_OVF10.ovf nicht ausgewählt haben.
  5. Akzeptieren Sie den Namen, wählen Sie einen Zielordner oder ein Datencenter für die virtuelle Appliance aus oder suchen Sie danach und klicken Sie dann auf Weiter.
    Sie können einen neuen Namen für die virtuelle Appliance eingeben. Der Name muss innerhalb jedes vCenter Server-VM-Ordners eindeutig sein.
  6. Wählen Sie einen Cluster, eine vApp oder einen Ressourcenpool aus, in dem bzw. der die bereitgestellte Vorlage ausgeführt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  7. Überprüfen Sie die Details zur virtuellen Appliance und klicken Sie auf Weiter.
  8. Wählen Sie einen Zieldatenspeicher und ein Festplattenformat für die virtuelle Appliance aus und klicken Sie auf Weiter.
    Das Verschlüsseln der zusätzlichen VM des vSphere Replication-Servers ist nicht erforderlich, um verschlüsselte VMs mit vSphere Replication zu replizieren.
  9. Legen Sie die Netzwerkeigenschaften fest. Wählen Sie „DHCP“ aus, oder legen Sie eine statische IP-Adresse fest.
    Netzwerkeinstellungen können nach Bereitstellung im VAMI geändert werden.
  10. Geben Sie ein Kennwort für die Appliance ein.
    Das Kennwort muss mindestens acht Zeichen lang sein und Zeichen aus vier Zeichenklassen enthalten: Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.
  11. Überprüfen Sie Ihre Einstellungen und klicken Sie auf Beenden.
  12. Schalten Sie die vSphere Replication-Appliance ein.

Nächste Maßnahme

Wenn die OVF-Datei bereitgestellt ist, registrieren Sie den vSphere Replication-Server bei der vSphere Replication-Appliance.