Sie können den Replizierungsstatus überwachen und Informationen für virtuelle Maschinen anzeigen, die zur Replizierung konfiguriert wurden.

Weitere Informationen über das Erkennen von Replizierungsfehlern finden Sie unter Erkennen von Replizierungsproblemen.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass vSphere Replication ausgeführt wird.
  • Vergewissern Sie sich, dass die virtuellen Maschinen für die Replizierung konfiguriert sind.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Client oder vSphere Web Client an.
  2. Klicken Sie auf der Startseite auf Site Recovery und dann auf Site Recovery öffnen.
  3. Wählen Sie auf der Startseite der Site-Wiederherstellung ein Site-Paar aus und klicken Sie auf Details anzeigen.
  4. Zur Anzeige von Details der virtuellen Maschinen, die von dieser Site repliziert werden, wählen Sie die Registerkarte Replizierungen aus und klicken Sie auf Ausgehend oder Eingehend.
    Tabelle 1. Replizierungsstatus
    Status Beschreibung Standardisierung
    OK Die Replizierung wird ausgeführt. Nicht erforderlich.
    Nicht aktiv

    Die Replizierung wird derzeit nicht ausgeführt.

    • Die virtuelle Quellmaschine ist ausgeschaltet.
    • Zwischen dem ESXi-Quellhost und der Ziel-Site ist möglicherweise ein Kommunikationsproblem aufgetreten.
    Schalten Sie die virtuelle Quellmaschine ein.
    Angehalten

    Die Replizierung wird derzeit nicht ausgeführt. Ein vSphere Replication-Benutzer hat die Replizierung angehalten.

    Wählen Sie aus der Liste der Replizierungen die angehaltene Replizierung aus und klicken Sie auf das Symbol Fortsetzen.
    Fehler

    Die Replizierung wird derzeit nicht ausgeführt.

    • Ein Konfigurationsfehler ist aufgetreten.
    • Ein Replizierungsfehler ist aufgetreten. Beispielsweise ist die Infrastruktur der Ziel-Site nicht erreichbar.
    • Konfigurieren Sie die Replizierung neu.
    • Überprüfen Sie, ob auf der virtuellen Maschine ein Fehler aufgetreten ist, indem Sie auf die Registerkarte Site-Paar und dann auf Probleme klicken.

    Status (RPO-Verstoß)

    Bei einem Replizierungsstatus von OK, Synchronisieren oder Vollständige Synchronisierung wird die Replizierung ausgeführt, aber das für die Replizierung festgelegte RPO wird nicht erfüllt und es wird dagegen verstoßen.

    Bei einem Replizierungsstatus von Nicht aktiv oder Fehler wird die Replizierung nicht ausgeführt und es wird gegen das für die Replizierung festgelegte RPO verstoßen.

    • Die Netzwerkverbindung zwischen der Quell- und der Ziel-Site wird wiederholt unterbrochen.
    • Die Bandweite der Verbindung zwischen der Quell- und der Ziel-Site ist zu gering.
    • Die Replizierung wird nicht ausgeführt, d. h., es können keine Daten auf der Ziel-Site repliziert werden.
    • Verbessern Sie die Netzwerkverbindung zwischen der Quell- und der Ziel-Site.
    • Erhöhen Sie den RPO-Zeitraum.
    • Bei einem Replizierungsstatus von Nicht aktiv oder Fehler beheben Sie die Ursache für den Status und warten bis zur nächsten Synchronisierung.
    Hinweis: Wenn eine Replizierung den Replizierungsstatus Not Active aufweist, haben Sie die primäre und sekundäre Site unter Umständen mithilfe der Netzwerkadressübersetzung (NAT) verbunden. vSphere Replication bietet keine Unterstützung für NAT. Verwenden Sie zum Verbinden der Sites die auf Anmeldeinformationen basierende Authentifizierung und das Netzwerk-Routing ohne NAT. Eine weitere Ursache für den Replizierungsstatus Not Active könnte darin bestehen, dass die virtuelle Quellmaschine ausgeschaltet ist. Die automatische Replizierung funktioniert nur auf eingeschalteten virtuellen Maschinen.