Um auf die Virtual Machine Remote Console (VMRC) auf VMs in Ihrem Cloud-SDDC zuzugreifen, stellen Sie sicher, dass Sie eine Verwaltungs-Gateway-Firewallregel konfiguriert haben, die den Zugriff auf vCenter Server auf Port 443 zulässt.

Standard-Firewallregeln verhindern in einem neuen SDDC den Zugriff auf ESXi. Um auf VMRC zuzugreifen, müssen Sie eine Firewallregel für das Verwaltungs-Gateway erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen oder Ändern von Firewallregeln für das Verwaltungs-Gateway im VMware Cloud on AWS – Netzwerk und Sicherheit-Handbuch.

Hinweis:

Wenn Ihr SDDC Version 1.13 oder höher aufweist, können Sie den VMware Remote Console-Proxy für vSphere (VMRC-Proxy) verwenden, einen standardmäßig im SDDC-vCenter Server aktivierten Dienst, der die Einrichtung von VMRC-Verbindungen zu Arbeitslast-VMs vereinfacht.

Voraussetzungen

Ihr lokales Datencenter muss über Direct Connect oder ein VPN über eine Verbindung mit dem SDDC verfügen, bevor Sie VMRC verwenden können.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der VMC Console unter https://vmc.vmware.com an.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Netzwerk und Sicherheit auf Gateway-Firewall.
  3. Klicken Sie auf der Karte Gateway-Firewall auf Verwaltungs-Gateway, dann auf REGEL HINZUFÜGEN und geben Sie unter Name einen neuen Namen für die Regel ein.
  4. Erstellen Sie eine Regel, um den Zugriff auf ESXi über Port 902 zu aktivieren.
    Option Beschreibung
    Quelle IP-Adresse oder CIDR-Block, entweder öffentlich oder von einem verbundenen lokalen Datencenter.
    Ziel Wählen Sie unter Systemdefinierte Gruppen die Option ESXi aus.
    Dienste Bereitstellung und Remote-Konsole (TCP 902)
  5. Klicken Sie auf VERÖFFENTLICHEN, um die Regel zu erstellen.