In diesem Artikel werden die verschiedenen Bereitstellungsarchitekturen beschrieben, die von Horizon-Pods verwendet werden. Bevor Sie einen Horizon-Pod in First-Gen-Horizon Cloud integrieren, müssen Sie zunächst die Bereitstellungsarchitektur angeben, die wiederum die Schritte festlegt, die zum Bereitstellen der Horizon Cloud Connector-Appliance in dieser Architektur durchgeführt werden müssen.

Wichtig: Verwenden Sie diese Seite nur, wenn Sie auf eine First-Gen-Mandantenumgebung in der First-Gen-Steuerungsebene zugreifen können. Wie im KB-Artikel 92424 beschrieben, hat die First-Gen-Steuerungsebene das Ende der Verfügbarkeit (End of Availability, EOA) erreicht. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Horizon-Pods können mithilfe einer der folgenden Bereitstellungsarchitekturen bereitgestellt werden: Lokal, All-in-SDDC oder Verbund.

Lokale Bereitstellungsarchitektur


Diagramm der lokalen Bereitstellungsarchitektur für Horizon Cloud Connector

Wenn ein Horizon-Pod lokal bereitgestellt wird, werden die Pod-Komponenten wie folgt bereitgestellt:

Diese Pod-Komponenten: Werden bereitgestellt in:
  • Horizon Connection Server
  • Unified Access Gateway
  • App Volumes Manager
  • Virtuelle Maschinen (VMs) für virtuelle Desktops, veröffentlichte Desktops und veröffentlichte Anwendungen
Die vSphere-Infrastruktur des lokalen VMware SDDC
Hinweis: Beim Onboarding eines lokalen Pods in Horizon Cloud müssen Sie Horizon Cloud Connector in der vSphere-Infrastruktur des lokalen VMware SDDC bereitstellen.

All-in-SDDC-Bereitstellungsarchitektur


Diagramm der All-in-SDDC-Bereitstellungsarchitektur für Horizon Cloud Connector

Wenn ein Horizon-Pod mithilfe der All-in-SDDC-Architektur in einer Cloud-Umgebung bereitgestellt wird, werden die Pod-Komponenten wie folgt bereitgestellt:

Diese Pod-Komponenten: Werden bereitgestellt in:
  • Horizon Connection Server
  • Unified Access Gateway
  • App Volumes Manager
  • VMs für virtuelle Desktops, veröffentlichte Desktops und veröffentlichte Anwendungen
Die vSphere-Infrastruktur des VMware SDDC innerhalb der Cloud-Umgebung
Hinweis: Beim Onboarding eines All-in-SDDC-Pods in Horizon Cloud müssen Sie Horizon Cloud Connector in der vSphere-Infrastruktur des VMware SDDC bereitstellen.

Betrachten Sie beispielsweise einen All-in-SDDC-Pod, der in VMware Cloud on AWS bereitgestellt wird. In diesem Fall:

  • Alle Pod-Komponenten befinden sich in der vSphere-Infrastruktur von VMware Cloud on AWS.
  • Sie müssen Horizon Cloud Connector in der vSphere-Infrastruktur von VMware Cloud on AWS bereitstellen

Architektur der Verbundbereitstellung


Diagramm der Verbundbereitstellungsarchitektur für Horizon Cloud Connector

Wenn ein Horizon-Pod mithilfe einer Verbundarchitektur in einer Cloud-Umgebung bereitgestellt wird, werden die Pod-Komponenten wie folgt bereitgestellt:

Diese Pod-Komponenten: Werden bereitgestellt in:
VMs für virtuelle Desktops, veröffentlichte Desktops und veröffentlichte Anwendungen Die vSphere-Infrastruktur des VMware SDDC innerhalb der Cloud-Umgebung
  • Horizon Connection Server
  • Unified Access Gateway
  • App Volumes Manager
Die native Cloud-Infrastruktur, außerhalb des VMware SDDC
Hinweis: Beim Onboarding eines Pods im Verbund in Horizon Cloud müssen Sie Horizon Cloud Connector in der nativen Cloud-Infrastruktur außerhalb des VMware SDDC bereitstellen.

Betrachten Sie beispielsweise einen Pod im Verbund, der in Google Cloud VMware Engine (GCVE) bereitgestellt wird. In diesem Fall:

  • VMs für virtuelle Desktops, veröffentlichte Desktops und veröffentlichte Anwendungen befinden sich innerhalb der vSphere-Infrastruktur von GCVE.
  • Horizon Connection Server, Unified Access Gateway und App Volumes Manager befinden sich alle in der nativen Google Cloud Platform (GCP)-Infrastruktur außerhalb von GCVE.
  • Sie müssen Horizon Cloud Connector in der nativen GCP-Infrastruktur außerhalb von GCVE bereitstellen.