Bevor Sie Integration Broker installieren, müssen Sie Ihr Windows-System vorbereiten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die nachfolgend aufgeführten Betriebssysteme werden für Integration Broker unterstützt.

  • Windows Server 2008 R2

  • Windows Server 2012

  • Windows Server 2012 R2

Voraussetzungen

  • Legen Sie fest, wie Sie Integration Broker bereitstellen möchten.

    Stellen Sie sich die folgenden Fragen.

    • Werden Sie mehrere Integration Broker-Instanzen verwenden?

      Mehrere Instanzen sind sowohl für eine hohe Verfügbarkeit als auch für Lastausgleichszwecke nützlich.

      • Wenn Sie mehrere Integration Broker-Instanzen verwenden, empfehlen wir Ihnen, eine Integration Broker-Instanz für jede Windows Server-Instanz zu installieren.

      • Wenn Ihre Bereitstellung starken Verkehr verursacht, empfehlen wir Ihnen, mindestens eine Integration Broker-Instanz zum Synchronisieren mit VMware Identity Manager und mindestens eine Integration Broker-Instanz für die SSO-Versorgung zu verwenden.

    • Verwenden Sie in diesem Fall einen Lastausgleich?

      Wenn Ihre Bereitstellung mehrere Integration Broker-Instanzen für eine hohe Verfügbarkeit oder zu Lastausgleichszwecken verwendet, ziehen Sie in Betracht, diese hinter einem oder mehreren Lastausgleichsdiensten zu installieren.

  • Vergewissern Sie sich, dass Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 mit den neuesten Updates installiert ist. Um nach Updates zu suchen, wählen Sie Systemsteuerung > Windows Update aus.

  • Installieren Sie .NET Framework 3.5. Bei der Installation von .NET wird Version 3.5 als Funktion installiert. Wenn Sie Windows Server 2008 R2 verwenden, stellen Sie sicher, dass WCF-Aktivierung ausgewählt ist. Wenn Sie Windows Server 2012 oder 2012 R2 verwenden, stellen Sie sicher, dass HTTP-Aktivierung ausgewählt ist.

  • Laden Sie Microsoft Visual J#® 2.0 Redistributable Package – Second Edition herunter und installieren Sie das Programm. Je nach Ihrem Betriebssystem müssen Sie entweder die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version von Microsoft Visual J# herunterladen.

  • Konfigurieren Sie IIS 7 oder 7.5 für Windows Server 2008 R2, IIS 8 für Windows Server 2012 oder IIS 8.5 für Windows Server 2012 R2.

    Anmerkung:

    Die Installation von IIS 7 muss im 6.0-Verwaltungskompatibilitätsmodus durchgeführt werden. Außerdem müssen Sie die Verwaltungstools installieren, wenn dies Ihre einzige IIS 7-Instanz ist.

  • Wählen Sie Für Windows Server 2012 oder 2012 R2 die nachfolgend aufgeführten Funktionen, Rollen und Rollendienste aus. Diese können mithilfe des Assistenten „Rollen und Funktionen hinzufügen“ im Server-Manager ausgewählt werden.

    Funktionen

    • .NET Framework 3.5-Funktionen

      • .NET Framework 3.5 (inklusive .NET 2.0 und 3.0)

      • HTTP-Aktivierung

    • Hostfähiger IIS-Webkern

    • Windows-Prozessaktivierungsdienst

    • WinRM-IIS-Erweiterung

    • WoW64-Unterstützung

    Beispiel:

    Funktionen


    Rollen

    • Anwendungsserver

    • Webserver (IIS)

    • Dateiserver

    Beispiel:

    Serverrollen


    Rollendienste

    Rollendienste des Anwendungsservers

    • .NET Framework 4.5

    • COM+-Netzwerkzugriff

    • Unterstützung von Webservern (IIS)

    • Unterstützung des Aktivierungsdienstes für Windows-Prozesse

      • HTTP-Aktivierung

    Rollendienste der Webserverrolle (IIS)

    • Webserver

      • Gängige HTTP-Funktionen

        • Standarddokument

        • Verzeichnissuche

        • HTTP-Fehler

        • Statische Inhalte

        • HTTP-Umleitung

      • Integrität und Diagnose

        • HTTP-Protokollierung

        • Protokollierungstools

        • Anforderungsüberwachung

        • Ablaufverfolgung

      • Leistung

        • Komprimierung statischer Inhalte

        • Komprimierung dynamischer Inhalte

      • Sicherheit

        • Anforderungsfilterung

        • Standardauthentifizierung

        • Authentifizierung über Clientzertifikatzuordnung

        • Digestauthentifizierung

        • Authentifizierung über IIS-Clientzertifikatzuordnung

        • Einschränkungen für IP-Adressen und Domänen

        • URL-Autorisierung

        • Windows-Authentifizierung

      • Anwendungsentwicklung

      • Verwaltungstools

        • IIS-Verwaltungskonsole

        • IIS 6-Verwaltungskompatibilität

        • IIS-Verwaltungsskripts und -Tools

    Beispiel:

    Serverrollen


  • Für Windows Server 2008 wählen Sie die im Folgenden aufgeführten Rollen aus. Diese können mithilfe des Assistenten „Rollen und Funktionen hinzufügen“ im Server-Manager ausgewählt werden.

    • Anwendungsserver

    • Webserver (IIS)

    • Dateiserver

  • Konfigurieren Sie einen Anwendungspool. Sie können den Standardanwendungspool verwenden oder einen für Integration Broker dedizierten Anwendungspool erstellen.

Anmerkung:

Versionsinformationen finden Sie in der VMware-Produkt-Interoperabilitätsmatrix unter „http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php“.

Prozedur

  1. Bei der Verwendung von IIS 8.0 oder höher müssen Sie im IIS-Manager sicherstellen, dass die http- und https-Bindungen der Standardwebsite über keinen konfigurierten Hostnamen verfügen. Das Feld Hostname für die http- und https-Bindungen muss leer sein. Beispiel:


    http binding


  2. Konfigurieren Sie im IIS-Manager den Standardanwendungspool oder jenen Anwendungspool, der für die Verwendung mit Integration Broker eingerichtet wurde.
    1. Klicken Sie auf den Anwendungspool.
    2. Überprüfen Sie diese Anforderungen.
      • .NET Framework 2.0

      • Setzen Sie „32-Bit-Anwendungen“ auf „true“.

      Anmerkung:

      In Windows 2012 und Windows 2012 R2 ist der Anwendungspool standardmäßig eventuell für eine andere Version von .NET Framework konfiguriert. Stellen Sie sicher, dass der Anwendungspool für .NET Framework 2.0 konfiguriert ist.

  3. In IIS Manager konfigurieren Sie Identität.

    Der Identitäts-Benutzer muss über folgende Rollen verfügen:

    • Mindestens „Nur-Lesen-Administrator“ auf der Citrix-Farm

    • Administrator auf dem Integration Broker-Server

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Anwendungspool.
    2. Klicken Sie im Dialogfeld „Erweiterte Einstellungen“ auf Identität.
    3. Klicken Sie auf Benutzerdefiniertes Konto und dann auf Einstellen.
    4. Geben Sie die Anmeldedaten des Identitäts-Benutzers ein.
  4. Laden Sie das Citrix PowerShell SDK herunter und installieren Sie es.
    1. Laden Sie die entsprechende Version herunter, und installieren Sie diese.
      • Wenn Sie XenApp 6.0 verwenden, laden Sie die Version 6.0 des Citrix PowerShell SDK von der Citrix-Website herunter.

      • Wenn Sie XenApp 6.5 verwenden, laden Sie die Version 6.5 des Citrix PowerShell SDK von der Citrix-Website herunter.

      • Wenn Sie XenApp 7.x oder XenDesktop 7.x verwenden, installieren Sie die folgenden PowerShell SDKs von der XenApp- oder XenDesktop 7.x-DVD oder von der Citrix-Website:

        • Citrix Broker PowerShell Snap-In

        • Citrix Configuration Service PowerShell Snap-In

    2. Legen Sie die Ausführungsrichtlinie für Citrix PowerShell Remoting fest.
    3. Wenn die Ausführungsrichtlinie der Citrix XenApp- oder XenDesktop-Farm zur Verwendung der Remoteanmeldung konfiguriert ist, müssen Sie Ihr Root-Zertifikat dem Speicher vertrauenswürdiger Stammzertifizierungsstellen hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Root-Zertifikaten zum Speicher finden Sie auf der Microsoft-Website.

      Wenn die Ausführungsrichtlinie der Citrix XenApp- oder XenDesktop-Farm auf „Uneingeschränkt“ gesetzt ist, müssen Sie keine Stammzertifizierungsstellen zum Speicher vertrauenswürdiger Stammzertifizierungsstellen hinzufügen.

  5. Überprüfen Sie vor dem Ausführen dieses Befehls, ob PowerShell SDK erfolgreich installiert wurde.
    1. Starten Sie PowerShell SDK als Administrator.
    2. Überprüfen Sie das PowerShell-Remoting.

      Dieser Beispielbefehl gilt für XenApp oder XenDesktop 7.x.

      Get-BrokerDesktopGroup -AdminAddress CitrixServerName
      Get-ConfigSite -AdminAddress CitrixServerName
      

      Dieser Beispielbefehl gilt für Citrix Server Farm 6.5.

      Get-XAApplication -ComputerName CITRIX-SERVERNAME

      Dieser Beispielbefehl gilt für Citrix Server Farm 6.0.

      Invoke-Command -ComputerName XENAPP_HOSTNAME -ScriptBlock { Add-PSSnapin Citrix* ;Get-XAApplication } -Credential DOMÄNE\BENUTZERNAME
    3. Vergewissern Sie sich, dass die Liste alle von Citrix gehosteten Anwendungen umfasst.

Nächste Maßnahme

Informationen für den Fall des Fehlschlagens des Invoke-Command-Befehls finden Sie unter Speicherproblem verhindert ordnungsgemäße Konfiguration von Integration Broker.

Stellen Sie dann Integration Broker bereit und konfigurieren Sie ihn.