VMware Identity Manager ist ein „Identity as a Service“-Angebot und bietet eine Anwendungsbereitstellung, einen Self-Service-Katalog, Steuerelemente für den bedingten Zugriff und eine Single-Sign-On-Anmeldung (SSO) für SaaS-, Web-, Cloud- und native mobile Anwendungen. VMware Identity Manager wird als Cloud-Produkt oder für eine lokale Installation angeboten.

Anmerkung:

Dokumentation für VMware Identity Manager Version 3.0 und höher ist jetzt auf der Seite für VMware Workspace ONE-Dokumentation verfügbar.

VMware Identity Manager ermöglicht den Zugriff auf Anwendungen von jedem Gerät aus und vereinfacht die Endbenutzerführung durch die Zusammenfassung von Anwendungen in einem einzigen aggregierten Arbeitsbereich des Unternehmens, mit dem sie sicher auf jedem Gerät bereitgestellt werden können. Die IT-Abteilung ist dann die zentrale Stelle zur Verwaltung der Benutzerbereitstellung, der Zugriffsrichtlinien mit einem Verzeichnis auf Unternehmensebene und des Identitätsverbunds.

Welche Möglichkeiten haben Sie mit VMware Identity Manager?

  • Mit dem integrierten Identitätsanbieter können Sie Ihre geschäftliche Mobilität einfacher gestalten oder SaaS-, native mobile und Windows 10-Anwendungen durch Integration von VMware Identity Manager in vorhandene lokale Identitätsanbieter in einem einzigen Workspace ONE-Katalog aggregieren.

  • Richten Sie eine Vertrauensbeziehung zwischen Benutzern, Geräten und der hybriden Cloud für eine nahtlose Benutzererfahrung und leistungsstarke Steuerelemente für den bedingten Zugriff mithilfe der AirWatch-Geräteregistrierung und von SSO-Adaptern ein.

  • Erstellen Sie einen Marken-Self-Service-App Store, damit Mitarbeiter Anwendungen für verschiedene Geräte mit einer automatischen oder manuellen Bereitstellung abonnieren können.

Weitere Ressourcen

Integration von SAML-basiertem SSO – Dokumentationscenter

VMware Unified Access Gateway-Dokumentationscenter