Sie können den logischen Tier-0-Router an einen logischen Tier-1-Router anfügen, damit der logische Tier-1-Router über eine vertikale und horizontale Netzwerkkonnektivität verfügt.

Wenn Sie einen logischen Tier-1-Router an einen logischen Tier-0-Router anfügen, wird ein Router-Link-Switch zwischen den beiden Routern erstellt. Der Switch ist in der Topologie als „systemgeneriert“ gekennzeichnet. Der Standardadressraum, der diesen Tier-0-zu-Tier-1-Verbindungen zugewiesen ist, lautet 100.64.0.0/16. Jede Tier-0-zu-Tier-1-Peer-Verbindung erhält ein /31-Subnetz innerhalb des 100.64.0.0/16-Adressraums. Optional haben Sie die Möglichkeit, den Adressraum in der Tier-0-Konfiguration mit Übersicht > Erweitert zu konfigurieren.

Die nachfolgend dargestellte Abbildung zeigt eine Beispieltopologie.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass der Modus Manager in der Benutzerschnittstelle von NSX Manager ausgewählt ist. Siehe NSX Manager. Wenn die Modusschaltflächen Richtlinie und Manager nicht angezeigt werden, finden Sie Informationen unter Konfigurieren von Benutzeroberflächeneinstellungen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in Ihrem Browser mit Administratorrechten bei einem NSX Manager unter https://<nsx-manager-ip-address> an.
  2. Wählen Sie Netzwerk > Logische Tier-1 Router aus.
  3. Wählen Sie den logischen Tier-1 Router aus.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Übersicht auf Bearbeiten.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü den logischen Tier-0-Router aus.
  6. (Optional) Wählen Sie einen NSX Edge-Cluster im Dropdown-Menü aus.
    Der Tier-1-Router muss von einem Edge-Gerät unterstützt werden, wenn dieser für Dienste wie z. B. NAT (Network Address Translation) verwendet werden soll. Wenn Sie keinen NSX Edge-Cluster auswählen, kann der Tier-1-Router kein NAT ausführen.
  7. Geben Sie Mitglieder und ein bevorzugtes Mitglied an.
    Wenn Sie einen NSX Edge-Cluster auswählen und die Felder für die Mitglieder bzw. das bevorzugte Mitglied leer lassen, legt NSX-T Data Center das unterstützende Edge-Gerät vom angegebenen Cluster für Sie fest.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration des Tier-1-Routers, um zu prüfen, ob eine neue Punkt-zu-Punkt-IP-Adresse für den verknüpften Port erstellt wurde.
    So kann die IP-Adresse des verknüpften Ports z. B. 100.64.1.1/31 lauten.
  10. Wählen Sie aus dem Navigationsbereich den logischen Tier-0-Router aus.
  11. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration des Tier-0-Routers, um zu prüfen, ob eine neue Punkt-zu-Punkt-IP-Adresse für den verknüpften Port erstellt wurde.
    So kann die IP-Adresse des verknüpften Ports z. B. 100.64.1.1/31 lauten.

Nächste Maßnahme

Stellen Sie sicher, dass der Tier-0-Router Informationen über Routen abruft, die von Tier-1-Routern angekündigt werden.