Auf der Edge-Ebene können Sie die von einem Profil übernommenen Layer 2-Einstellungen außer Kraft setzen, indem Sie das Kontrollkästchen Edge-Außerkraftsetzung aktivieren (Enable Edge Override) aktivieren.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die ARP-Zeitüberschreitungswerte auf der Edge-Ebene außer Kraft zu setzen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie in der SD-WAN Orchestrator-Instanz zu Konfigurieren (Configure) > Edges.
  2. Wählen Sie einen Edge aus, für den Sie die L2-Einstellungen außer Kraft setzen möchten, und klicken Sie auf das Symbol in der Spalte Gerät (Device).
    Die Seite „Geräteeinstellung (Device Setting)“ für den ausgewählten Edge wird angezeigt.
  3. Navigieren Sie zum Bereich L2-Einstellungen (L2 Settings) und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Edge-Außerkraftsetzung aktivieren (Enable Edge Override).
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Standard-ARP-Zeitüberschreitungen außer Kraft setzen (Override default ARP Timeouts) und setzen Sie dann wie folgt die verschiedenen aus dem Profil übernommenen ARP-Zeitüberschreitungen außer Kraft:
    Feld Beschreibung
    ARP-Zeitüberschreitung – Veraltet (ARP Stale Timeout) Der zulässige Wert liegt zwischen 1 Minute und 23 Stunden und 58 Minuten.
    ARP-Zeitüberschreitung – Ausfall (ARP Dead Timeout) Der zulässige Wert liegt zwischen 2 Minuten und 23 Stunden und 59 Minuten.
    ARP-Zeitüberschreitung – Bereinigung (ARP Cleanup Timeout) Der zulässige Wert liegt zwischen 3 Minuten und 24 Stunden.
    Hinweis: Die ARP-Zeitüberschreitungswerte können nur in aufsteigender Reihenfolge in Minuten angegeben werden. Detaillierte Beschreibungen der Zeitüberschreitungen vom Typ Veraltet, Ausfall und Bereinigung finden Sie unter Konfigurieren von Layer 2-Einstellungen für Profile.
    Hinweis: Um die standardmäßigen ARP-Zeitüberschreitungswerte auf Edge-Ebene festzulegen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Standard-ARP-Zeitüberschreitungen außer Kraft setzen (Override default ARP Timeouts).
  5. Klicken Sie auf Änderungen speichern (Save Changes).

Nächste Maßnahme

Sie können die standardmäßigen ARP-Zeitüberschreitungen auf Profilebene außer Kraft setzen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Layer 2-Einstellungen für Profile.