Adressgruppen können einen Bereich von IP-Adressen mit unterschiedlichen Optionen und/oder Domänennamen speichern.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Unternehmensportal auf Konfigurieren (Configure) > Objektgruppen (Object Groups).
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Adressgruppen (Address Groups) auf Aktionen (Actions) > Neu (New).
  3. Geben Sie im Fenster Adressgruppe konfigurieren (Configure Address Group) einen Namen und eine Beschreibung für die Adressgruppe ein.
  4. Geben Sie unter IP-Adressbereiche (IP Address Ranges) den Bereich der IP-Adressen ein, indem Sie nach Bedarf die Präfix- oder Masken-Optionen auswählen: CIDR-Präfix (CIDR prefix), Subnetzmaske (Subnet mask) oder Platzhaltermaske (Wildcard mask).
  5. Geben Sie unter Domänen (Domains) die Domänennamen oder FQDNs für die Adressgruppe ein. Die in der Adressgruppe definierten Domänennamen können als Übereinstimmungskriterien für Unternehmensrichtlinien oder Firewallregeln verwendet werden.
  6. Klicken Sie auf Erstellen (Create).

Nächste Maßnahme

  • Sie können eine Unternehmensrichtlinie und eine Firewallregel mit der Adressgruppe definieren. Weitere Informationen finden Sie unter:
  • Sie können die IP-Adressen und die Domänennamen in einer Adressgruppe ändern, indem Sie auf der Registerkarte Adressgruppen (Address Groups) auf Aktionen (Actions) > Aktualisieren (Update) klicken.
  • Zum Löschen einer Adressgruppe klicken Sie auf Aktionen (Actions) > Löschen (Delete). Bevor Sie eine Adressgruppe löschen, müssen Sie sicherstellen, dass die Adressgruppe von den Unternehmensrichtlinien oder Firewallregeln ausgeschlossen wird.