Sie können Unternehmensrichtlinien erstellen, um den Datenverkehr an einen Cloud-Sicherheitsdienst umzuleiten.

Weitere Informationen zu Unternehmensrichtlinien finden Sie unter Erstellen von Regeln für Unternehmensrichtlinien.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Unternehmensportal auf Konfigurieren (Configure) > Profile (Profiles).
  2. Wählen Sie ein Profil aus der Liste aus und klicken Sie auf die Registerkarte Unternehmensrichtlinie (Business Policy).
  3. Klicken Sie auf Neue Regel (New Rule) oder Aktionen (Actions) > Neue Regel (New Rule).
  4. Geben Sie einen Namen für die Unternehmensrichtlinie ein.
  5. Wählen Sie die Optionen unter Übereinstimmung (Match), um den Datenverkehr abzugleichen.
  6. Klicken Sie im Bereich Aktion (Action) auf die Schaltfläche Internet-Backhaul (Internet Backhaul) und wählen Sie einen Cloud-Sicherheitsdienst (Cloud Security Service) in der Dropdown-Liste aus. Der Cloud-Sicherheitsdienst muss dem Profil bereits zugeordnet sein.
  7. Wählen Sie nach Bedarf die weiteren Aktionen aus und klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die Unternehmensrichtlinien, die Sie für ein Profil erstellen, werden automatisch auf alle dem Profil zugeordneten Edges angewendet. Falls erforderlich, können Sie zusätzliche Unternehmensrichtlinien speziell für die Edges erstellen.
  1. Navigieren Sie zu Konfigurieren (Configure) > Edges, wählen Sie einen Edge aus und klicken Sie auf die Registerkarte Unternehmensrichtlinie (Business Policy).
  2. Klicken Sie auf Neue Regel (New Rule) oder Aktionen (Actions) > Neue Regel (New Rule).
  3. Definieren Sie die Regel mit dem mit dem Edge verknüpften Cloud-Sicherheitsdienst.

Auf der Registerkarte „Unternehmensrichtlinie (Business Policy)“ des Edge werden die Richtlinien aus dem zugehörigen Profil zusammen mit den für den Edge spezifischen Richtlinien angezeigt.