Wenn Sie vSphere Replication-Schutzgruppen verwenden, müssen Sie einen Platzhalterdatenspeicher auf der Wiederherstellungs-Site angeben, den Site Recovery Manager zum Speichern von Platzhalter-VMs verwenden soll.

Sie müssen einen Platzhalterdatenspeicher auf den beiden gekoppelten Sites konfigurieren, um den bidirektionalen Schutz einzurichten und den erneuten Schutz durchzuführen.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die Schutz- und die Wiederherstellungs-Site verbunden und gekoppelt haben.
  • Platzhalterdatenspeicher müssen bestimmte Kriterien erfüllen.
    • Bei Clustern müssen die Platzhalterdatenspeicher für alle Hosts im Cluster sichtbar sein.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Client oder im vSphere Web Client auf Site Recovery > Site Recovery öffnen.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte „Home“ von Site Recovery ein Site-Paar aus und klicken Sie auf Details anzeigen.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Site-Paar die Optionen Konfigurieren > Platzhalterdatenspeicher aus.
  4. Wählen Sie eine Site aus und klicken Sie auf Neu, um einen Platzhalterdatenspeicher zu konfigurieren.
  5. Wählen Sie einen Datenspeicher aus, den Sie als Speicherort für Platzhalter-VMs auf der lokalen Site festlegen möchten. Klicken Sie dann auf Hinzufügen.
    Bereits konfigurierte Datenspeicher werden angezeigt. Sie können sie jedoch nicht auswählen. Wählen Sie keine replizierten Datenspeicher aus, die nicht von Site Recovery Manager verwaltet werden.
    Wichtig: Wenn Sie vSphere Replication verwenden, können Sie einen Platzhalterdatenspeicher auswählen, den Sie bereits als Zieldatenspeicher für Replizierungen verwenden. Wenn Sie denselben Datenspeicher verwenden, erstellt Site Recovery Manager anhand der Namen der Replizierungsziele und unter Hinzufügung des Suffixes (1) Platzhalter-VMs. Informationen zu vSphere Replication-Schutzgruppen finden Sie unter vSphere Replication-Schutzgruppen. Die Auswahl desselben Datenspeichers kann in Bezug auf das Unterscheiden der Replizierungsziele von den Platzhalter-VMs für Verwirrung sorgen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie am besten unterschiedliche Datenspeicher verwenden.

    Stellen Sie sicher, dass sich die Platzhalterdatenspeicher nicht im selben Storage DRS-Cluster wie die vSphere Replication-Replikatzieldatenspeicher befinden.

    Hinweis: Wenn Sie eine VM-Replizierung mithilfe von vSphere Replication konfigurieren oder neu konfigurieren, legen Sie den Ordner für die Platzhalter-VMs nicht als Replizierungsordner für die VM fest.
  6. Wählen Sie die andere Site des Site-Paars aus.
  7. Wiederholen Sie die Schritte Schritt 4 bis Schritt 5, um einen Platzhalterdatenspeicher für die andere Site zu konfigurieren.