Um die Workspace ONE Access Desktop-Anwendung auf mehreren Windows-Systemen bereitzustellen und die gleichen Konfigurationseinstellungen auf allen betreffenden Systemen anzuwenden, können Sie ein Skript implementieren, das die Workspace ONE Access Desktop-Anwendung mit den Befehlszeilenoptionen für die Installation installiert.

Wichtig: Fehlermeldungen werden nicht auf dem Bildschirm angezeigt, wenn Sie die Bereitstellung von Workspace ONE Access Desktop im Hintergrund ausführen. Um zu prüfen, ob während einer automatischen Installation Fehler auftreten, überwachen Sie den Ordner %TEMP% und halten Sie nach neuen Dateien namens vminst.XXXXXX.log Ausschau. Die Fehlermeldungen für eine fehlgeschlagene automatische Installation werden in diesen Dateien angezeigt.

Normalerweise wird dieses Bereitstellungsszenario für Windows-Systeme verwendet, die Horizon-Desktops sind. Eine Beschreibung der Einstellungen, die Sie für nicht-dauerhafte Horizon-Desktops (auch als unverankerte oder statusfreie Desktops bezeichnet) verwenden, finden Sie unter #GUID-43458142-EC18-4EE7-AD9D-13B7CC6FEF44.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass auf den Windows-Systemen Windows-Betriebssysteme ausgeführt werden, die die Version der Workspace ONE Access Desktop-Anwendung unterstützen, die Sie installieren. Lesen Sie die Versionshinweise.
  • Überprüfen Sie, ob die unterstützten Browser auf den Windows-Systemen installiert sind.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben möchten, einen Befehl auszuführen, um sich mit den verfügbaren Optionen vertraut zu machen, bevor Sie das Bereitstellungsskript erstellen, müssen Sie über ein Windows-System verfügen, auf dem Sie den betreffenden Befehl ausführen können. Der Befehl zum Auflisten der Optionen ist nur auf einem Windows-System verfügbar. Siehe Befehlszeilenoptionen des Installationsprogramms für Workspace ONE Access Desktop.

Prozedur

  1. Rufen Sie die ausführbare Datei des Installationsprogramms von Workspace ONE Access Desktop ab und suchen Sie diese ausführbare Datei auf dem System, von dem aus Sie das Installationsprogramm im Hintergrund ausführen möchten.
    Eine Methode zum Abrufen der ausführbaren Datei besteht darin, die Datei von der Download-Seite Ihres Workspace ONE Access-Systems herunterzuladen. Wenn Sie Ihr Workspace ONE Access-System so eingerichtet haben, dass das Installationsprogramm für die Windows-Anwendung über die Download-Seite bereitgestellt wird, können Sie die ausführbare Datei durch Öffnen der URL der Download-Seite in einem Browser herunterladen.
  2. Erstellen Sie mit den Befehlszeilenoptionen des Installationsprogramms ein Bereitstellungsskript, das den Anforderungen Ihrer Organisation gerecht wird.
    Beispiele für Skripts, die Sie verwenden können, sind Active Directory-Gruppenrichtlinienskript, Anmeldeskripts, VB-Skripts, Stapeldateien, SCCM usw.
    Wenn Ihre Workspace ONE Access-Instanz beispielsweise die URL https:// identitymanagerFQDN hat und Sie den Windows-Client im Hintergrund auf Windows-Systeme installieren möchten, die voraussichtlich von der Domäne verwendet werden, wobei der ThinApp-Bereitstellungsmodus „Download“ ausgewählt ist und sich die Workspace ONE Access Desktop-Anwendung alle 60 Sekunden mit dem Server synchronisieren soll, könnten Sie ein Skript erstellen, das den folgenden Befehl aufruft:
    VMware-Identity-Manager-Desktop-n.n.n-nnnnnnn.exe /s 
    /v /qn WORKSPACE_SERVER="https://identitymanagerFQDN" INSTALL_MODE=HTTP_DOWNLOAD POLLING_INTERVAL=60
    wobei Sie den Teil n.n.n-nnnnnnn des Dateinamens durch den Namen Ihrer heruntergeladenen Datei ersetzen.
  3. Führen Sie das Bereitstellungsskript für die Windows-Systeme aus.

Ergebnisse

Nach erfolgreicher Installation im Hintergrund wird die Workspace ONE Access Desktop-Anwendung auf den Windows-Systemen bereitgestellt. Die bei diesen Windows-Systemen angemeldeten Benutzer können über diese Systeme auf die Ressourcen zugreifen, für die sie über Berechtigungen verfügen.

Hinweis: Das ThinApp-Paket, für das ein Benutzer eine Berechtigung hat, wird per Streaming oder Download bereitgestellt und auf dem Windows-System des Benutzers im Cache gespeichert, nachdem das Abfrageintervall abgelaufen ist. Folglich wird das ThinApp-Paket möglicherweise für die Benutzer angezeigt, wenn diese sich bei dem Workspace ONE Access-Benutzerportal anmelden. Das ThinApp-Paket wird jedoch erst gestartet, wenn der Client die Anwendung zum nächsten Abrufintervall synchronisiert.

Nächste Maßnahme

Vergewissern Sie sich, dass Workspace ONE Access Desktop auf den Windows-Systemen korrekt installiert ist, indem Sie versuchen, einige der üblichen Benutzeraufgaben auszuführen.