Wenn Sie Anwendung bei Benutzerinstallation unter MDM-Verwaltung setzen für Win32-Anwendungen aktivieren, verarbeitet das System den Befehl zur Übernahme der Verwaltung der Win32-Anwendung. Damit die Übernahme der Verwaltung von Win32-Anwendungen funktioniert, sind bestimmte Einschränkungen erforderlich.

Dieses Feature funktioniert bei Geräten, die diese Einschränkungen erfüllen:
  • Geräte, die registriert oder zugewiesen wurden, nachdem Sie diese Option aktiviert haben und auf denen die Anwendung noch nicht installiert war.
  • Geräte, die registriert oder zugewiesen wurden, nachdem Sie diese Option aktiviert haben, wobei die Anwendung mit dem Status „Benutzerseitig installiert“ bereits vorhanden war.
Diese Funktion unterstützt den Verwaltungsübernahmeprozess bei Geräten, auf die diese Einschränkungen zutreffen, nicht.
  • Geräte, die registriert oder zugewiesen wurden, bevor Sie diese Option aktiviert haben, wobei die Anwendung mit dem Status „Benutzerseitig installiert“ bereits vorhanden war.
  • Geräte im Besitz von Mitarbeitern. Wenn Benutzer BYOD-Geräte verwenden, können Sie die Verwaltung von Win32-Anwendungen auf diesen Geräten nicht übernehmen.