Sie können Hub-Vorlagen mit unterschiedlichen Funktionen und Einstellungen erstellen, um eine kuratierte Arbeitsumgebung in Workspace ONE Intelligent Hub zu bieten. Sie können Workspace ONE UEM-Smartgroups und Workspace ONE Access-Benutzergruppen in einer Vorlage zuweisen, um Benutzer basierend auf ihrer Rolle, ihrem Standort oder anderen Kriterien zu gruppieren.

Vorlagen werden in der Vorlagenliste in der Prioritätsreihenfolge organisiert. Diese Priorität bestimmt, welche Vorlage angewendet wird, wenn Benutzer auf Workspace ONE Intelligent Hub zugreifen. Die Vorlage mit der höchsten Priorität wird verwendet, wenn Benutzer oder Geräte mehreren Vorlagen zugewiesen sind.

Ihre anfänglichen Konfigurationen der Einstellungen für die Hub-Dienste für Workspace ONE Intelligent Hub sind die Einstellungen auf globaler Ebene. Sie konfigurieren die globalen Hub-Dienste-Einstellungen, um die meisten Anforderungen Ihrer Benutzer zu erfüllen. Wenn Benutzer Workspace ONE Intelligent Hub-Funktionen benötigen, die sich von der globalen Konfiguration unterscheiden, erstellen Sie Vorlagen.

Wenn Sie eine Vorlage erstellen, werden die Einstellungen auf globaler Ebene standardmäßig ausgewählt, um das Einrichten von Vorlagen zu vereinfachen. Wenn die globalen Einstellungen nicht alle Ihre Anforderungen erfüllen, können Sie Versionen für App-Katalog, Branding, benutzerdefinierte Registerkarte und Self-Service für Mitarbeiter mit verschiedenen Konfigurationen erstellen.

Die Funktionen Branding und App-Katalog sind immer in einer Vorlage als globale Einstellungen aktiviert. Wenn Sie verschiedene Versionen erstellt haben, können Sie die Version auswählen, wenn Sie die Vorlage konfigurieren. Für die Vorlage können alle anderen Hub-Dienste-Funktionen aktiviert werden. Sie können Funktionen außer Branding und App-Katalog deaktivieren.

Funktion Versionierbar Beschreibung
App-Katalog Ja Sie können verschiedene Versionen des Hub-Katalogs erstellen. Jede Version des Hub-Katalogs kann die Apps für Benutzer aufzählen, die dieser Vorlage zugewiesen sind. Wenn Sie eine Version hinzufügen, können Sie Apps bewerben, Abschnitte wie Kategorien, Favoriten oder eine benutzerdefinierte Kategorie hinzufügen, um Apps zu organisieren. Sie können die App-Bewertung aktivieren, damit Benutzer eine App mit einem Daumen nach oben oder unten bewerten können.
Branding Ja Sie können verschiedene Versionen des Brandings erstellen und verschiedene Logos und verschiedene Farben verwenden, um zum Beispiel benutzerdefiniertes Branding für Tochtergesellschaften und verschiedene Geschäftsbereiche zu erstellen.
Registerkarte „Benutzerdefiniert“ Ja Sie können Versionen der benutzerdefinierten Registerkarte erstellen. Sie können jede benutzerdefinierte Registerkarte mit einem anderen Namen, einer anderen URL und anderen Position in der Navigationsleiste konfigurieren.
Self-Service für Mitarbeiter Ja Sie können im Self-Service für Mitarbeiter verschiedene Versionen der Registerkarte „Support“ erstellen, die in Workspace ONE Intelligent Hub angezeigt wird. In jeder Version können Sie den Namen der Registerkarte „Support“ ändern, verschiedene hilfreiche Links definieren und die Möglichkeit zum Verwalten von Geräten über Workspace ONE Intelligent Hub aktivieren bzw. deaktivieren.
Benachrichtigungen Nein Sie können keine Versionen von Benachrichtigungen erstellen.

Sie können die Benachrichtigung auf globaler Ebene deaktivieren und weiterhin für eine Vorlage aktivieren.

Wenn Sie eine Vorlage erstellen, können Sie Benachrichtigungen aktivieren und festlegen, ob neue App-Benachrichtigungen empfangen werden sollen. Alle anderen Benachrichtigungseinstellungen werden unter den globalen Einstellungen konfiguriert und von Vorlagen übernommen. Sie können diese Einstellungen nicht ändern.

Hinweis: Die in den Systemeinstellungen festgelegte URL für die Workspace ONE Mobile Flows wird als globaler Wert festgelegt und kann nicht geändert werden.
Personen Nein Sie erstellen keine Versionen von Personen.

Die Funktion People wird in Workspace ONE Access konfiguriert. Wenn die Funktion konfiguriert ist, können Sie die Funktion People in den Hub-Diensten auf globaler Ebene oder für Vorlagen aktivieren.

Sie können People als globale Einstellung deaktivieren und weiterhin in Vorlagen aktivieren.

Virtueller Assistent Nein Sie erstellen keine Versionen von virtuellen Assistenten.

Wenn die Funktion für den virtuellen Assistenten in den Hub-Diensten konfiguriert ist, können Sie den virtuellen Assistenten auf globaler Ebene aktivieren, und Sie können die Funktion in Vorlagen aktivieren.

Sie können den virtuellen Assistenten auf globaler Ebene deaktivieren, die Funktion muss jedoch in den Hub-Diensten konfiguriert werden, um den virtuellen Assistenten in einer Vorlage zu aktivieren.

Beispiele für die Verwendung von Vorlagen.

  • Testen Sie Ihre Intelligent Hub-Konfiguration mit einer kleinen Gruppe von Benutzern, bevor Sie sie im Unternehmen einführen. Weisen Sie die Vorlage einer kleinen Gruppe von Benutzern zu und erweitern Sie das Rollout über einen bestimmten Zeitraum hinweg, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Benutzerfeedback zu erhalten und die Kommunikation zu steuern.
  • Markieren Sie jede Ihrer Tochtergesellschaften mit unterschiedlichen Logos und Farben.
  • Erstellen Sie benutzerdefinierte Registerkarten für verschiedene Abteilungen in Ihrer Organisation.
  • Aktivieren Sie Benachrichtigungen nur an bestimmten Orten.

Verwalten von Hub-Vorlagen

Von Ihnen erstellte Hub-Vorlagen werden auf der Seite „Vorlagen“ nach Priorität aufgelistet, die höchste Priorität zuerst.

Auf der Seite „Vorlagen“ können Sie Vorlagen hinzufügen und die Priorität ändern.

Sie können der Vorlage Gruppen zuweisen. Sie können Vorlagen bearbeiten, kopieren und löschen. Wenn Sie eine Vorlage kopieren, werden die zugewiesenen Gruppen nicht in die neue Vorlage kopiert.