Die Registerkarte Alle Metriken enthält ein Beziehungsdiagramm sowie Metrikdiagramme. Mithilfe des Beziehungsdiagramms können Sie Objekte bezüglich ihrer Position in Ihrer Umgebungstopologie auswerten. Die Metrikdiagramme basieren auf den Metriken für das aktive Zuordnungsobjekt, mit dessen Hilfe Ihrer Meinung nach die Ursache eines Problems identifiziert werden kann.

Funktionsweise der Registerkarte „Alle Metriken“

Sie können auf jedes beliebige Objekt im Diagramm doppelklicken und die spezifischen über- und untergeordneten Objekte für das fokussierte Objekt anzeigen. Wenn Sie auf ein Objektsymbol zeigen, werden Informationen zu Systemzustand, Risiko und Effizienz angezeigt. Sie können auch auf den Link Warnungen klicken, um die Anzahl der generierten Warnungen anzuzeigen. Klicken Sie auf das lila Symbol, um die untergeordneten Beziehungen des Objekts anzuzeigen. Wenn Sie auf ein Objektsymbol doppelklicken, wird dieses Objekt durch Ihre Aktion zum Zentrum der Zuordnung. Das Diagramm wird für das ausgewählte Objekt aktualisiert, und in der Metrikliste werden nur die Metriken für das ausgewählte Objekt angezeigt.

Verwenden Sie die Metrikliste, um Diagramme auf Basis der Metriken zu erstellen, mit deren Hilfe Sie Ihrer Meinung nach Probleme untersuchen können. Sie können die Diagramme anpassen, um die Daten detailliert auszuwerten. Zum Speichern der konfigurierten Diagramme erstellen Sie mithilfe der entsprechenden Symbolleistenoption ein Dashboard.

Sofern verfügbar, zeigt die Metrik-Liste auch vordefinierte Gruppen von Metriken, welche die wichtigsten Metriken für das ausgewählte Objekt enthalten. Sie können diese Gruppen von Metriken bearbeiten und zusätzliche benutzerdefinierte Gruppen erstellen, indem Sie Metriken und Eigenschaften aus den Listen „Alle Metriken“ und „Alle Eigenschaften“ per Drag-and-Drop in die gewünschte Gruppe ziehen.

Zugriff auf die Registerkarte „Alle Metriken“

  • Klicken Sie im Menü auf Umgebung, und wählen Sie anschließend eine Gruppe, ein benutzerdefiniertes Datencenter, eine Anwendung oder ein Bestandsobjekt aus.
  • Oder klicken Sie auf Umgebung, und nutzen Sie dann die Hierarchien im linken Fensterbereich, um die gewünschten Objekt zu lokalisieren.

Optionen für „Alle Metriken“

Zu den Optionen zählen die Diagrammsymbolleiste, die Optionen der Metrikauswahl, die Metrikdiagramme-Symbolleiste und die Symbolleiste in jedem Diagramm.

Tabelle 1. Beziehungszuordnung
Option Beschreibung
Auf anfängliches Objekt zurücksetzen

Nachdem Sie auf ein Symbol zum Untersuchen eines anderen Objekts doppelgeklickt haben, können Sie die Karte mit dieser Option auf das ursprüngliche Objekt zurücksetzen.

Vertikal/horizontal Zeigt eine vertikale oder horizontale Ansicht des Diagramms oder der Struktur an.
Text anzeigen/ausblenden Blendet die Objektnamen aus oder zeigt sie an.
Standardansicht/Ansicht anpassen Mit der Option Standardansicht wird die Ansicht auf einen bestimmten Zoomfaktor fixiert.

Mit der Option Ansicht anpassen wird die Diagramm- oder Strukturansicht so angepasst, dass sie auf den Bildschirm passt.

Elemente gruppieren/Gruppierung von Elementen aufheben Gruppiert nach Objekttypen. Sie können weitere Details anzeigen, indem Sie auf das Objekt doppelklicken. Sie können auch die Diagramm- oder Strukturansicht anzeigen, ohne die Objekttypen zu gruppieren.
Pfaddurchsuchung Zeigt den relativen Beziehungspfad zwischen zwei ausgewählten Objekten in der Diagramm- oder Strukturansicht an. Klicken Sie zum Markieren des Pfads auf das Symbol "Pfaddurchsuchung", und wählen Sie dann die beiden Objekte aus der Diagramm- oder Strukturansicht aus.

Mithilfe der Diagrammoptionen wird die Metrikliste eingegrenzt.

Tabelle 2. Metrikdiagrammauswahl
Option Beschreibung
Erfassende Metriken anzeigen

Aktualisiert die Liste so, dass nur die aktuell erfassten Metriken für das Objekt angezeigt werden.

Vorschau mit Supermetriken anzeigen
Aktualisiert die Liste so, dass die Supermetriken für das Objekt angezeigt werden.
Hinweis: Die Supermetriken werden nur angezeigt, wenn die Supermetrik mit dem Objekt verknüpft ist. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt „Erstellen einer Supermetrik“ im vRealize Operations Cloud Konfigurationshandbuch.
Aktionen Klicken Sie auf das Symbol Aktionen, um Metrikgruppen zu konfigurieren. Überprüfen Sie, ob Sie die Power-User-Rolle oder Administratorenrolle innehaben.
  • Gruppe hinzufügen. Zum Hinzufügen von Metriken zur Gruppe erweitern Sie die Metrikgruppen und ziehen Sie per Drag-and-Drop eine oder mehrere Metriken in die Gruppe.
  • Group(s) entfernen. Zum Entfernen von einer oder mehreren Gruppen.
  • Gruppe umbenennen. Zum Eingeben eines neuen Namens für die Gruppe.
  • Metriken(en) von Gruppe(n) entfernen. Um eine oder mehrere Metriken oder Eigenschaften aus einer oder mehreren Gruppen zu entfernen, halten Sie die Taste „Strg“ gedrückt und wählen Sie die Metriken oder Eigenschaften aus, die Sie entfernen möchten.
Suchen

Verwenden Sie eine Wortsuche, um die Anzahl der in der Liste angezeigten Elemente einzuschränken.

Zeitraum

Filtert die Metriken, um nur diejenigen anzuzeigen, die Daten im ausgewählten Zeitraum empfangen haben.

Metrikliste

Doppelklicken Sie auf eine Metrik, um das Diagrammfenster anzuzeigen. Um das Diagrammfenster mit einzelnen Diagrammen für alle Metriken innerhalb der Gruppe zu befüllen, doppelklicken Sie auf eine Metrikgruppe.

Wählen Sie verschiedene Optionskombinationen aus, um spezifische Metrikdaten für einen bestimmten Zeitraum aufzurufen und die Ergebnisse für unterschiedliche Metriken zu vergleichen.

Tabelle 3. Symbolleiste „Metrikdiagramme“
Option Beschreibung
Teildiagramme

Zeigt jede Metrik in einem separaten Diagramm an.

Stapeldiagramm

Konsolidiert alle Diagramme in ein Diagramm. Dieses Diagramm ist nützlich, um anzuzeigen, wie der Gesamtwert oder die Summe der metrischen Werte im Zeitablauf variiert. Um das Stapeldiagramm anzuzeigen, stellen Sie sicher, dass die Option „Teildiagramm“ deaktiviert ist.

y-Achse

Zeigt die Skala der y-Achse an bzw. blendet sie aus.

Metrikdiagramm

Zeigt die Verbindungslinie zwischen den Datenpunkten im Diagramm an bzw. blendet sie aus.

Trendlinie

Zeigt oder verbirgt die Zeile und Datenpunkte, die den Metriktrend repräsentieren. Die Trendlinie filtert metrisches Rauschen entlang der Zeitachse. Sie bildet jeden Datenpunkt in Relation zum Mittelwert seiner benachbarten Datenpunkte ab.

Dynamische Schwellenwerte

Zeigt die berechneten dynamischen Schwellenwerte für einen 24-Stunden-Zeitraum an bzw. blendet sie aus.

Dynamische Schwellenwerte für gesamten Zeitraum anzeigen

Zeigt für den gesamten Zeitraum des Diagramms die dynamischen Schwellenwerte an bzw. blendet sie aus.

Anomalien

Zeigt Anomalien an bzw. blendet sie aus. Zeiträume, in denen die Metrik einen Schwellenwert verletzt, werden schattiert dargestellt. Anomalien werden generiert, wenn eine Metrik einen dynamischen oder statischen Schwellenwert über- oder unterschreitet.

Datenpunkttipps anzeigen

Aktiviert bzw. deaktiviert die Datenpunkt-Tooltips, die angezeigt werden, wenn Sie die Maus über einen Datenpunkt im Diagramm führen.

Alle Diagramme zusammen zoomen

Ändert die Größe aller Diagramme, die im Diagrammbereich geöffnet sind, basierend auf dem erfassten Bereich, wenn Sie den Bereichsselektor verwenden.

Sie können zwischen dieser Option und Ansicht vergrößern/verkleinern wechseln.

Ansicht vergrößern/verkleinern

Ändert die Größe des aktuellen Diagramms bei Verwendung der Bereichsauwahl.

Schwenken

Ermöglicht Ihnen im Zoom-Modus das Ziehen des vergrößerten Abschnitts des Diagramms, um höhere, niedrigere, frühere oder spätere Werte der Metrik anzuzeigen.

Datenwerte anzeigen

Aktiviert die Datenpunkt-QuickInfos, falls Sie zu einer Zoom- oder Schwenkoption gewechselt haben. Datenpunkttipps anzeigen muss aktiviert sein.

Diagramme aktualisieren

Lädt das Diagramm mit aktuellen Daten neu.

Datumssteuerelemente

Öffnet die Datumsauswahl.

Verwenden Sie die Datumsauswahl, um die Daten, die in den einzelnen Diagrammen angezeigt werden, auf den untersuchten Zeitraum zu beschränken.

Dashboard generieren

Speichert die aktuellen Diagramme als Dashboard.

Alle entfernen

Entfernt alle Diagramme aus dem Diagrammbereich, so dass Sie eine neue Auswahl von Diagrammen zusammenstellen können.

Verwalten Sie individuelle Diagramme mithilfe der Symbolleistenoptionen.

Tabelle 4. Symbolleiste „Einzelne Metrikdiagramme“
Option Beschreibung
Navigation

Wenn ein Adapter eine Verknüpfung zu einer anderen Anwendung herstellen kann, um Informationen zum Objekt abzurufen, klicken Sie auf die Schaltfläche, um auf einen Link zu der Anwendung zuzugreifen.

Korrelation

Führt eine metrische Korrelation anhand der folgenden Optionen aus:

Alle Selbst-Metriken: Führt eine metrische Korrelation für alle Metriken desselben Objekts aus, um Metriken zu finden, die für denselben Zeitraum eine ähnliche oder entgegengesetzte Verhaltensänderung aufweisen.

Ausgewählte Metrik für alle Peers: Führt eine metrische Korrelation für dieselben Metriken aller Peer-Objekte aus, um innerhalb von Peer-Objekten die gleichen Metriken mit Verhaltensänderungen zu finden. Peer-Objekte sind die direkt untergeordneten Objekte des übergeordneten Elements für die ausgewählten Objekte. Die untergeordneten Objekte haben denselben Objekttyp.
Hinweis: Die Korrelationsergebnisse werden nur angezeigt, wenn mindestens 11 Datenpunkte vorhanden sind und der Zeitraum innerhalb des Drei-Monat-Zeitraums zur Ausführung der metrischen Korrelation liegt.

Nachdem Sie die Korrelation ausgeführt haben, werden die Ergebnisse im Fenster Korrelation angezeigt. Standardmäßig werden nur die ersten 10 Ergebnisse für korrelierte Metriken angezeigt. Um eine vollständige Liste anzuzeigen, klicken Sie auf Mehr anzeigen.

Sie können die Ergebnisse vergrößern, um die korrelierten Metriken anzuzeigen, und sie anheften, damit sie im Abschnitt "Vorschau" der Registerkarte Alle Metriken angezeigt werden.

Hinweis: Einige Metriken werden während des Korrelationsvorgangs nicht berücksichtigt. Dies betrifft beispielsweise das Badge und von vRealize Operations Cloud generierte Metriken. Standardmäßig werden die instanziierten Metriken ausgelassen, außer denen in der Gruppe Zusammenfassung aller Instanzen.
Snapshot speichern

Erstellt eine PNG-Datei des aktuellen Diagramms. Das Bild hat die auf Ihrem Bildschirm angezeigte Größe.

Sie finden die Datei im Downloadordner Ihres Browsers.

Vollbild-Snapshot speichern

Lädt das aktuelle Diagramm als Vollbild-PNG-Datei herunter, die Sie anzeigen oder speichern können.

Sie finden die Datei im Downloadordner Ihres Browsers.

Warnungsdefinition erstellen Ermöglicht Ihnen, auf schnelle und einfachere Weise eine Warnung für einen Objekttyp oder eine Metrik zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Eine einfache Warnungsdefinition erstellen“ im vRealize Operations Cloud Konfigurationleitfaden.
Durch Komma getrennte Daten herunterladen

Erstellt eine CSV-Datei mit den Daten aus dem aktuellen Diagramm.

Sie finden die Datei im Downloadordner Ihres Browsers.

Maßstäbe Sie können eine Skalierung für ein Stapeldiagramm auswählen.
  • Wählen Sie Linear aus, um ein Diagramm anzuzeigen, in dem die Skalierung der Y-Achse linear ansteigt. Beispielsweise kann die Y-Achse Bereiche von 0 bis 100, 100 bis 200, 200 bis 300 usw. haben.
  • Wählen Sie Logarithmisch aus, um ein Diagramm anzuzeigen, in dem die Skalierung der Y-Achse auf logarithmische Weise zunimmt. Beispielsweise kann die Y-Achse Bereiche von 10 bis 20, 20 bis 300, 300 bis 4000 usw. haben. Diese Skalierung bietet eine bessere Sichtbarkeit der Minimal- und Maximalwerte im Diagramm, wenn ein großer Bereich von Metrikwerten vorliegt.
    Hinweis: Wenn Sie eine logarithmische Skalierung auswählen, zeigt das Diagramm keine Datenpunkte für Metrikwerte kleiner oder gleich 0 an, was zu Lücken im Diagramm führt.
  • Wählen Sie Kombiniert aus, um sich überschneidende Diagramme für die Metriken anzuzeigen. Das Diagramm verwendet individuelle Skalen für jeden Graphen, anstatt eine relative Skalierung zu verwenden, und zeigt eine kombinierte Ansicht der Graphen an.
  • Wählen Sie Durch Einheit kombiniert aus, um ein Diagramm anzuzeigen, in dem die Graphen für ähnliche metrische Einheiten zusammen gruppiert werden. Das Diagramm verwendet eine gemeinsame Skalierung für die kombinierten Graphen.
Nach unten verschieben

Verschiebt das Diagramm um eine Position nach unten.

Nach oben verschieben

Verschiebt das Diagramm um eine Position nach oben.

Schließen

Löscht das Diagramm.

Vertikale Größenänderung Ändert die Höhe der Graphen im Diagramm.
Symbol Entfernen neben jedem Metriknamen in einem Stapeldiagramm Entfernt den Graphen für die Metrik aus dem Diagramm.