Mithilfe der Regel, die Hosts unter Verwendung eines Image- und Hostprofils bereitstellt, können Sie bestimmte Zielhosts bereitstellen. Wenn bestimmte Hostprofilelemente so festgelegt sind, dass sie zur Benutzereingabe auffordern, wird der Host im Wartungsmodus ausgeführt. Sie wenden das Hostprofil an oder überprüfen die Hostübereinstimmung, die nach Informationen abgefragt wird. Das System verknüpft die Hostanpassung mit dem Host.

Prozedur

  1. Starten Sie die verbleibenden Hosts.

    vSphere Auto Deploy startet die Hosts, wendet das Hostprofil an und fügt die Hosts zur vCenter Server-Bestandsliste hinzu. Die Hosts verbleiben im Wartungsmodus, da das Hostprofil vom Referenzhost so eingerichtet ist, dass Benutzereingaben für jeden Host erforderlich sind.

  2. Verwenden Sie den vSphere Web Client zum Herstellen einer Verbindung zum vCenter Server-System, das den vSphere Auto Deploy-Server verwaltet.
  3. Klicken Sie auf Richtlinien und Profile und wählen Sie Hostprofile aus.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zuvor erstellte ESXiGold-Profil und klicken Sie auf Hostanpassungen bearbeiten.
  5. Geben Sie die benötigten Hostanpassungen ein und speichern Sie sie.
  6. Wenden Sie das Hostprofil auf alle Hosts an und deaktivieren Sie den Wartungsmodus für die Hosts. Alternativ können Sie jeden Host neu starten.

    Nach Abschluss des Neustarts werden alle Hosts mit dem von Ihnen angegebenen Image ausgeführt und verwenden die Konfiguration im Referenzhostprofil. Der Cluster zeigt an, dass alle Hosts vollständig kompatibel sind.

Ergebnisse

Alle Hosts sind jetzt mit den über das Referenzhostprofil freigegeben Informationen und mit den hostspezifischen Informationen über den Mechanismus der Hostanpassung konfiguriert. Beim nächsten Start der Hosts erhalten diese die vollständigen Hostprofilinformationen, einschließlich der hostspezifischen Informationen, und die Hosts werden nicht mehr im Wartungsmodus, sondern mit vollständiger Konfiguration gestartet.