Hosts, die mit vSphere Auto Deploy bereitgestellt wurden, verfügen über keine lokale Festplatte zum Speichern von Core-Dumps. Mit der Hostprofilfunktion im vSphere Web Client können Sie einen Rererenzhost zur Verwendung von ESXi Dump Collector konfigurieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Es wird empfohlen, die Hosts mit dem Befehl esxcli system coredump so einzurichten, dass sie ESXi Dump Collector verwenden, und das Hostprofil zu speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren des ESXi Dump Collectors mit ESXCLI.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie das Hostprofil erstellt haben, für das Sie eine Core-Dump-Richtlinie erstellen möchten. Weitere Informationen zum Erstellen eines Hostprofils finden Sie in der vSphere-Hostprofile-Dokumentation.

  • Überprüfen Sie, ob mindestens eine Partition genügend Speicherkapazität für Core-Dumps von mehreren Hosts hat, die mithilfe von vSphere Auto Deploy bereitgestellt wurden.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Web Client auf Richtlinien und Profile und wählen Sie Hostprofile aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu ändernde Hostprofil und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  3. Lassen Sie den Namen und die Beschreibung unverändert und klicken Sie auf Weiter.
  4. Wählen Sie auf der Seite „Hostprofil bearbeiten“ des Assistenten die Option Netzwerkkonfiguration > Netzwerk-Core-Dump-Einstellungen aus.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktiviert.
  6. Geben Sie die zu verwendende Host-Netzwerkkarte, die IP-Adresse des Netzwerk-Coredump-Servers und den Port des Netzwerk-Coredump-Servers an.
  7. Klicken Sie auf Beenden, um die Hostprofileinstellungen zu speichern.

Nächste Maßnahme

  • Erstellen Sie eine Regel, durch die das Hostprofil auf alle Hosts angewendet wird, die Sie mit den auf dem Referenzhost angegebenen Einstellungen bereitstellen möchten. Informationen zum Schreiben einer Regel in einer PowerCLI-Sitzung finden Sie unter Erstellen einer Regel und Zuweisen eines Hostprofils zu Hosts.

  • Führen Sie für Hosts, die bereits mit vSphere Auto Deploy bereitgestellt wurden, Vorgänge zum Testen und Reparieren von Übereinstimmungen in einer PowerCLI-Sitzung durch (siehe Testen und Reparieren der Regelübereinstimmung).

  • Schalten Sie noch nicht ausgestattete Hosts ein, um sie mit dem neuen Hostprofil auszustatten.