Wenn Sie Network I/O Control Version 2 auf einem vSphere Distributed Switch verwenden, können Sie spezifisch einen verteilten Port einem benutzerdefinierten Ressourcenpool zuordnen, um Network I/O Control für die Kontrolle der Bandbreite zu verwenden, die der am Port angeschlossenen virtuellen Maschine bereitgestellt wird.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Distributed Switch.
  2. Erweitern Sie auf der Registerkarte Konfigurieren Mehr und klicken Sie auf Ports.
  3. Wählen Sie in der Liste einen Port aus, und klicken Sie auf das Symbol Einstellungen des verteilten Ports bearbeiten.
  4. Wählen Sie Eigenschaften.
  5. Aktivieren Sie unter „Netzwerkressourcenpool“ das Kontrollkästchen Außer Kraft setzen, und weisen Sie dem Port aus dem Dropdown-Menü einen Netzwerkressourcenpool zu.

    Wenn Sie die Außerkraftsetzung auf Portebene für die Ressourcenzuteilungsrichtlinie nicht aktiviert haben, ist die Option deaktiviert.

    • Um den verteilten Port einem Ressourcenpool zuzuordnen, wählen Sie einen benutzerdefinierten Ressourcenpool aus.

    • Um die Zuordnung zwischen dem verteilten Port und einem Ressourcenpool zu entfernen, wählen Sie Standard aus.

  6. Klicken Sie auf OK.