Sie können eine vFlash-Ressource einrichten oder einer vorhandenen vFlash-Ressource Kapazität hinzufügen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Zum Einrichten einer virtuellen Flash-Ressource verwenden Sie lokale Flash-Geräte, die mit dem Host verbunden sind. Wenn Sie die Kapazität der virtuellen Flash-Ressource erhöhen möchten, können Sie weitere Geräte hinzufügen. Die maximale Anzahl der Geräte ist in der Dokumentation Maximalwerte für die Konfiguration angegeben. Ein einzelnes Flash-Gerät muss der vFlash-Ressource exklusiv zugeteilt werden. Keine anderer vSphere-Dienst, wie z. B. vSAN oder VMFS, kann das Gerät mit der vFlash-Ressource gemeinsam nutzen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Host.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren.
  3. Wählen Sie unter „Virtueller Flash“ die Option vFlash-Ressourcenverwaltung und klicken Sie auf Kapazität hinzufügen.
  4. Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Flash-Geräte eines oder mehrere zur Verwendung durch die virtuelle Flash-Ressource aus und klicken Sie auf OK.

    Unter bestimmten Bedingungen kann es sein, dass in der Liste keine Flash-Geräte angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt über die Fehlerbehebung bei Flash-Geräten in der Dokumentation zu vSphere-Fehlerbehebung.

Ergebnisse

Die vFlash-Ressource wird erstellt. Im Bereich „Geräte-Backing“ werden alle Geräte aufgelistet, die für die virtuelle Flash-Ressource verwendet werden.

Nächste Maßnahme

Sie können die vFlash-Ressource für die Cache-Konfiguration auf dem Host sowie für die Konfiguration des Flash-Lesecaches auf virtuellen Festplatten verwenden. Darüber hinaus ist für E/A-Cache-Filter, die über vSphere APIs für E/A-Filter entwickelt wurden, möglicherweise die vFlash-Ressource erforderlich.

Durch Hinzufügen weiterer Flash-Geräte zur virtuellen Flash-Ressource können Sie die Kapazität erhöhen.