Wenn bei Ihrem ESXi-Host ein Problem bei der Verbindung mit einem Speichergerät auftritt, behandelt der Host das Problem abhängig von bestimmten Faktoren als permanent oder temporär.

Verbindungsprobleme bei Speichergeräten haben verschiedene Ursachen. Obwohl ESXi die Ursache für die Nichtverfügbarkeit eines Speichergeräts oder seiner Pfade nicht immer ermitteln kann, unterscheidet der Host zwischen dem Status des permanenten Geräteverlusts (Permanent Device Loss, PDL) des Geräts und einem vorübergehenden Status „Keine Pfade verfügbar“ (All Paths Down, APD).

Permanenter Geräteverlust (Permanent Device Loss, PDL)

Dies ist ein Zustand, der eintritt, wenn ein Speichergerät dauerhaft ausfällt oder vom Administrator entfernt oder ausgeschlossen wird. Es wird nicht erwartet, dass es verfügbar wird. Wenn das Gerät dauerhaft nicht mehr verfügbar ist, erhält ESXi entsprechende Erkennungscodes oder eine Verweigerung der Anmeldung von Speicher-Arrays und erkennt einen permanenten Geräteverlust.

Keine Pfade verfügbar (All Paths Down, APD)

Ein Zustand, der eintritt, wenn ein Speichergerät für den Host nicht mehr verfügbar ist und keine Pfade zu dem Gerät verfügbar sind. ESXi behandelt dies als flüchtigen Zustand, weil in der Regel die Probleme mit dem Gerät temporär sind und anzunehmen ist, dass das Gerät wieder verfügbar wird.