Sie können virtuelle Maschinen in einem Virtual Volumes-Datenspeicher bereitstellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Die Kapazität aller virtuellen Festplatten, die Sie auf einem Virtual Volumes-Datenspeicher bereitstellen, muss ein gerades Vielfaches von 1 MB sein.

Für eine virtuelle Maschine, die auf einem Virtual Volumes-Datenspeicher ausgeführt wird, ist eine geeignete VM-Speicherrichtlinie erforderlich.

Nach der Bereitstellung der virtuellen Maschine können Sie typische Verwaltungsaufgaben für die virtuelle Maschine ausführen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Administratorhandbuch für virtuelle Maschinen.

Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in der Dokumentation vSphere-Fehlerbehebung.