Die vorhandenen Speicherrichtlinienkomponenten können bearbeitet werden. Außerdem können Sie durch Klonen eine Kopie der vorhandenen Komponente erstellen.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Startseite des vSphere Web Client auf Richtlinien und Profile > VM-Speicherrichtlinien.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Speicherrichtlinienkomponenten und wählen Sie die Komponente aus, die bearbeitet oder geklont werden soll.
  3. Klicken Sie auf eines der folgenden Symbole:
    • Einstellungen bearbeiten

    • Klonen

  4. Ändern Sie die entsprechenden Werte.

    Bei der Bearbeitung können Sie die Kategorie des Datendienstes und den Anbieter nicht ändern. Beispiel: Wenn die ursprüngliche Komponente auf die von E/A-Filtern bereitgestellte Replizierung verweist, müssen diese Einstellungen unverändert bleiben. Beim Klonen können Sie alle Einstellungen der ursprünglichen Komponente anpassen.

  5. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen auf OK.
  6. Wenn eine VM-Speicherrichtlinie, die einer virtuellen Maschine zugewiesen ist, auf die von Ihnen bearbeitete Richtlinienkomponente verweist, wenden Sie die Speicherrichtlinie erneut auf die virtuelle Maschine an.

    Menüelement

    Beschreibung

    Manuell später

    Wenn Sie diese Option auswählen, wird der Übereinstimmungsstatus für alle virtuellen Festplatten und für alle Home-Objekte der virtuellen Maschine, die der Speicherrichtlinie zugeordnet sind, in „Veraltet“ geändert. Um die Konfiguration und die Übereinstimmung zu aktualisieren, wenden Sie die Speicherrichtlinie manuell erneut auf alle verknüpften Elemente an. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erneutes Anwenden der VM-Speicherrichtlinien.

    Jetzt

    Aktualisieren Sie die virtuelle Maschine und den Übereinstimmungsstatus unmittelbar nach der Bearbeitung der Speicherrichtlinie.