Ihre Umgebung mit Virtual Volumes muss Speicheranbieter umfassen, auch als VASA-Anbieter bezeichnet. In der Regel entwickeln Drittanbieter Speicheranbieter über die VMware APIs for Storage Awareness (VASA). Speicheranbieter ermöglichen die Kommunikation zwischen vSphere und dem Speicher. Sie müssen den Speicheranbieter in vCenter Server registrieren, um mit Virtual Volumes arbeiten zu können.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Nach der Registrierung kommuniziert der Anbieter von virtuellen Volumes mit vCenter Server. Der Anbieter meldet die Merkmale der zugrunde liegenden Speicher- und Datendienste wie beispielsweise Replizierung, die das Speichersystem bereitstellt. Die Merkmale werden auf der Schnittstelle für VM-Speicherrichtlinien angezeigt und können verwendet werden, um eine VM-Speicherrichtlinie zu erstellen, die mit dem Datenspeicher für Virtual Volumes kompatibel ist. Nachdem Sie diese Speicherrichtlinie auf eine virtuelle Maschine angewandt haben, wird die Richtlinie an den Speicher der Virtual Volumes übertragen. Die Richtlinie setzt die optimale Platzierung der virtuellen Maschine im Speicher der Virtual Volumes durch und sorgt dafür, dass der Speicher die Anforderungen der virtuellen Maschine erfüllen kann. Wenn Ihr Speicher Extradienste wie beispielsweise Caching oder Replizierung bietet, werden diese durch die Richtlinie für die virtuelle Maschine aktiviert.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass die richtige Version des Speicheranbieters von virtuellen Volumes auf der Speicherseite installiert ist. Bitten Sie Ihren Speicheranbieter um die Anmeldedaten.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im Navigator von vSphere Web Client zu vCenter Server.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren und anschließend auf Speicheranbieter.
  3. Klicken Sie auf das Symbol Neuen Speicheranbieter registrieren ().
  4. Geben Sie die Verbindungsinformationen für den Speicheranbieter ein, einschließlich des Namens, der URL und der Anmeldedaten.
  5. Geben Sie die Sicherheitsmethode an.

    Aktion

    Beschreibung

    Verweisen Sie vCenter Server auf das Speicheranbieterzertifikat

    Wählen Sie die Option Zertifikat des Speicheranbieters verwenden aus und geben Sie den Speicherort des Zertifikats an.

    Verwenden Sie einen Fingerabdruck des Speicheranbieterzertifikats.

    Wenn Sie vCenter Server nicht an das Speicherzertifikat verweisen, wird der Fingerabdruck des Zertifikats angezeigt. Sie können den Fingerabdruck überprüfen und ihn genehmigen. vCenter Server fügt das Zertifikat dem Truststore hinzu und fährt mit dem Herstellen der Verbindung fort.

    Der Speicheranbieter fügt das vCenter Server-Zertifikat dem Truststore hinzu, wenn sich vCenter Server zum ersten Mal mit dem Anbieter verbindet.

  6. Klicken Sie auf OK, um die Registrierung abzuschließen.

Ergebnisse

vCenter Server erkennt und registriert den Speicheranbieter für Virtual Volumes.