Ein neuer Virtual Volumes-Datenspeicher wird mit dem Assistenten Neuer Datenspeicher erstellt.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere Web Client-Navigator Globale Bestandslisten > Datenspeicher aus.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Neuer Datenspeicher.
  3. Geben Sie den Speicherort für den Datenspeicher an.
  4. Wählen Sie VVol als Datenspeichertyp aus.
  5. Wählen Sie in der Liste der Speichercontainer einen Backing-Speichercontainer aus und geben Sie den Namen des Datenspeichers ein.

    Achten Sie darauf, für jeden Datenspeicher in Ihrer Datenspeicherumgebung einen eindeutigen Namen zu vergeben.

    Beim Mounten eines Virtual Volumes-Datenspeichers auf mehreren Hosts muss der Datenspeichername auf allen Hosts gleich sein.

  6. Wählen Sie die Hosts aus, die Zugriff auf den Datenspeicher benötigen.
  7. Überprüfen Sie die Konfigurationsoptionen und klicken Sie auf Beenden.

Nächste Maßnahme

Nach der Erstellung des Virtual Volumes-Datenspeichers können Sie ihn umbenennen, Datenspeicherdateien durchsuchen, den Datenspeicher unmounten und weitere Datenspeicheraktionen ausführen.

Sie können den Virtual Volumes-Datenspeicher keinem Datenspeicher-Cluster hinzufügen.