Bevor Sie Ihren Host zum Starten von einer iSCSI-LUN konfigurieren, müssen Sie Ihr SAN vorbereiten und konfigurieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

ACHTUNG:

Wenn Sie über ein SAN starten und die Installation von ESXi per Skript erfolgt, müssen Sie bestimmte Schritte ausführen, um einen unerwünschten Datenverlust zu vermeiden.

Prozedur

  1. Schließen Sie die Netzwerkkabel an, wie in den Handbüchern der betreffenden Geräte beschrieben.
  2. Stellen Sie die IP-Verbindung zwischen dem Speichersystem und dem Server sicher.

    Überprüfen Sie die ordnungsgemäße Konfiguration aller Router und Switches im Speichernetzwerk. Speichersysteme müssen ein Ping-Signal an die iSCSI-Adapter in den Hosts senden können.

  3. Konfigurieren Sie das Speichersystem.
    1. Erstellen Sie ein Volume (oder eine LUN) im Speichersystem für Ihren Host, von dem gebootet werden soll.
    2. Konfigurieren Sie das Speichersystem, sodass Ihr Host auf die zugewiesene LUN zugreifen kann.

      Dieser Schritt beinhaltet möglicherweise ein Update der ACLs mit den IP-Adressen, den iSCSI-Namen und dem CHAP-Authentifizierungsparameter, den Sie auf Ihrem Host verwenden. Auf einigen Speichersystemen müssen Sie nicht nur die Zugriffsdaten für den ESXi-Host angeben, sondern auch die zugewiesene LUN ausdrücklich mit dem Host verknüpfen.

    3. Stellen Sie sicher, dass die LUN dem Host ordnungsgemäß präsentiert wird.
    4. Stellen Sie sicher, dass kein anderes System auf die konfigurierte LUN zugreifen kann.
    5. Schreiben Sie sich den iSCSI-Namen und die IP-Adresse der Ziele auf, die dem Host zugewiesen sind.

      Sie benötigen diese Informationen für die Konfiguration Ihrer iSCSI-Adapter.