Sie können heruntergeladene Upgrades, Patches und Benachrichtigungen in einen bestimmten Speicherort herunterladen, der als freigegebenes Repository für Update Manager dient. Update Manager kann so konfiguriert werden, dass er das freigegebene Repository als Patch-Download-Quelle verwendet. Das freigegebene Repository kann auch auf einem Webserver gehostet werden.

Voraussetzungen

Wenn Sie den UMDS mit einem vorhandenen Download-Verzeichnis installieren, stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Exportieren von Updates mindestens einen Downloadvorgang mithilfe von UMDS 6.0 ausführen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei einer Maschine an, auf der UMDS installiert ist, und öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster.
  2. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem UMDS installiert ist.
    • Der Standardspeicherort unter Windows (64 Bit) ist C:\Programme (x86)\VMware\Infrastructure\Update Manager.

    • Der Standardspeicherort unter Linux (64 Bit) ist /usr/local/vmware-umds.

  3. Geben Sie die Exportparameter an und exportieren Sie die Daten.
    vmware-umds -E --export-store repository_path

    Im Befehl müssen Sie den vollständigen Pfad des Exportverzeichnisses angeben.

    Wenn Sie in einer Bereitstellung arbeiten, in der der Update Manager-Server auf einer Maschine installiert ist, die mit der Maschine verbunden ist, auf der UMDS installiert ist, kann repository_path der Pfad zum Ordner auf dem als freigegebenes Repository fungierenden Webserver sein.

    Wird der Update Manager-Server auf einer Maschine in einer isolierten und sicheren Umgebung installiert, kann repository_path der Pfad zu einem tragbaren Medienlaufwerk sein. Exportieren Sie die Downloads auf das tragbare Medienlaufwerk, um die Patches physisch auf die Maschine zu übertragen, auf der Update Manager installiert ist.

    Die von Ihnen mithilfe von UMDS heruntergeladenen Daten werden in den von Ihnen angegebenen Pfad exportiert. Vergewissern Sie sich, dass alle Dateien exportiert werden. Sie können in regelmäßigen Abständen Exporte in UMDS durchführen und das freigegebene Repository auffüllen, sodass Update Manager die neuen Patch-Binärdaten und -Metadaten verwenden kann.

  4. (Optional) : Sie können die von Ihnen heruntergeladenen ESXi-Patches innerhalb eines angegebenen Zeitfensters exportieren.

    Führen Sie beispielsweise zum Exportieren der im November 2010 heruntergeladenen Patches folgenden Befehl aus:

    vmware-umds -E --export-store repository-path --start-time 2010-11-01T00:00:00 --end-time 2010-11-30T23:59:59

Nächste Maßnahme

Konfigurieren Sie Update Managerso, dass er ein freigegebenes Repository als Patch-Download-Quelle verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden eines freigegebenen Repositorys als Downloadquelle.