Für das Update Manager 6.5-System ist ein 64-Bit-DSN erforderlich. Diese Anforderung gilt für alle unterstützten Datenbanken.

Prozedur

  1. Wählen Sie im Windows-Startmenü Systemsteuerung > Verwaltung > Datenquellen (ODBC) aus.
  2. Erstellen Sie einen System-DSN.

    Wenn Sie eine Microsoft SQL-Datenbank verwenden, erstellen Sie den System-DSN mit dem SQL Native Client, Version 10 oder 11.

  3. Testen Sie die Verbindung.

Ergebnisse

Das System verfügt nun über einen DSN, der zu Update Manager kompatibel ist. Wählen Sie den 64-Bit-DSN aus, wenn Sie vom Installationsprogramm für Update Manager zur Eingabe eines DSN aufgefordert werden.