Um ein Host-Upgrade auszuführen, stellen Sie sicher, dass der Host wieder mit seinem verwaltenden vCenter Server-System verbunden wird und bei Bedarf neu konfiguriert wird. Außerdem prüfen Sie, ob der Host korrekt lizenziert ist.

Führen Sie nach dem Aktualisieren eines ESXi-Hosts die folgenden Aktionen aus:

  • Prüfen Sie die Upgrade-Protokolle. Sie können vSphere Web Client zum Exportieren der Protokolldateien verwenden.

  • Wenn ein vCenter Server-System den Host verwaltet, müssen Sie den Host mit vCenter Server erneut verbinden, indem Sie in der vCenter Server-Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf den Host klicken und Verbinden wählen.

  • Wenn das Upgrade erfolgreich abgeschlossen ist, befindet sich der ESXi-Host im Testmodus. Der Testzeitraum beträgt 60 Tage. Sie müssen eine vSphere 6.5-Lizenz zuweisen, bevor der Testzeitraum abläuft. Sie können vorhandene Lizenzen aktualisieren oder bei My VMware neue erwerben. Verwenden Sie vSphere Web Client zum Konfigurieren der Lizenzierung für die Hosts in Ihrer Umgebung. In der Dokumentation vCenter Server und Hostverwaltung finden Sie ausführliche Informationen zum Verwalten von Lizenzen in vSphere.

  • Die sdX-Hostgeräte sind nach dem Upgrade möglicherweise neu nummeriert. Aktualisieren Sie bei Bedarf alle Skripts, die auf sdX-Geräte verweisen.

  • Aktualisieren Sie virtuelle Maschinen auf dem Host. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Durchführen eines Upgrades für virtuelle Maschinen und VMware Tools.

  • Richten Sie den vSphere Authentication Proxy-Dienst ein. Frühere Versionen von vSphere Authentication Proxy sind mit vSphere 6.5 nicht kompatibel. Informationen zum Konfigurieren des vSphere Authentication Proxy-Diensts finden Sie im Handbuch vSphere-Sicherheit.